Topper

Topper

Maximaler Liegekomfort, optimale Druckentlastung und Schutz der Matratze – das alles und noch viel mehr bietet ein Topper. Bei uns finden Sie die perfekte Matratzenauflage!

Topper für Matratzen kaufen Sie am besten bei SEGMÜLLER

Möchten Sie das Maximum an Komfort beim Liegen aus Ihrem Bett herausholen? Ein Topper wird als oberste Schicht in Form eines Matratzenschoners aufgelegt und bietet eine Extraportion Luxus für Ihren Schlaf.

Ein Topper unterstützt die positiven Eigenschaften einer Matratze und sorgt für einen verbesserten Schlafkomfort. Mithilfe eines Toppers können Sie das Liegegefühl individuell nachjustieren und schonen durch die Auflage gleichzeitig Ihre Matratze – für eine längere Haltbarkeit. Bei SEGMÜLLER profitieren Sie von einer großen Auswahl an Toppern aus verschiedenen Materialen und in unterschiedlichen Größen. Krönen Sie Ihre Matratze jetzt mit einem komfortablen Topper passend zu Ihren Liegeeigenschaften.

Vorteile von Toppern

  • Erhöhung des Liegekomforts dank Körperanpassung
  • Optimale Druckentlastung
  • Verbesserte Liegeeigenschaften
  • Längere Lebenszeit und Schonung der Matratze
  • Hygienischer Schutz (waschbares Material)
  • Bequeme Liegeschicht für Boxspringbett

Wo und wann ein Topper sinnvoll ist

Ein Topper ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie mit Ihrer Matratze nicht vollends zufrieden sind. Durch die meist zwischen 4 und 10 cm dicke Matratzenauflage können Sie die Eigenschaften Ihrer Matratze ausgleichen und beispielsweise den Härtegrad beeinflussen sowie ein wärmeres oder kühleres Schlafklima erzeugen.

Dabei kostet ein Topper meist nur einen Bruchteil des Preises einer neuen Qualitätsmatratze. Mit einem gut ausgewählten Topper wird Ihre Matratze noch ein Stück bequemer, als sie sowieso schon ist. Ist sie jedoch durchgelegen oder für Ihren Körper gänzlich unpassend, kann ein Topper eine Neuanschaffung der Matratze niemals ersetzen.

Topper und Matratze sollten stets aufeinander abgestimmt sein, denn ein Matratzentopper eignet sich nicht für jede Art von Matratze. So ist er für die Kombination mit einer Kaltschaummatratze beispielsweise nicht geeignet. Problematisch ist hier die Belüftung des Schaumkerns sowie die Zonierung, welche die individuelle Druckentlastung beeinflusst und durch die Wirkung des Toppers erheblich beeinträchtigt wird. Hervorragend lässt er sich jedoch mit einer Taschenfederkernmatratze kombinieren.

Klassischerweise ist ein Topper bei Boxspringbetten Standard. Hier gehört er zum Bett dazu und bildet neben Box und Matratze die obere Schicht. Aber auch bei herkömmlichen Bettsystemen mit Lattenrost und Matratze wird der Topper immer häufiger zur Erhöhung des Liegekomforts eingesetzt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

In Doppelbetten mit zwei Matratzen lässt sich durch einen Topper die häufig als störend empfundene „Besucherritze“ beseitigen. Hierbei handelt es sich um die Unterbrechung der Liegefläche in der Bettmitte.

Gel, Visco, Kaltschaum & Co. – die Auswahl des geeigneten Materials für einen Topper

Kaltschaumtopper

Ein Topper aus Kaltschaum bzw. synthetischem Polyurethan verfügt über eine hohe Flächenelastizität und ist daher ideal, wenn Sie sich nachts viel bewegen und häufig die Schlafposition ändern. Das Material findet schnell in seine ursprüngliche Form zurück und bildet keine Kuhlen. Kaltschaumtopper bieten im Vergleich zu Gelschaum- und Viscoschaumtoppern ein eher hartes Liegegefühl und passen sich perfekt dem Körper an. Besonders eignen sie sich für Bauchschläfer.

Kaltschaumtopper
Viskoseschaumtopper

Viskoseschaumtopper

Topper aus Viscoschaum reagieren auf Wärme und Druck. Das Material wird mit steigender Körperwärme elastischer und weicher und sorgt so für eine ideale Druckentlastung. Seine besonderen thermodynamischen Eigenschaften haben dem Viscoschaum den Beinamen „Memoryfoam“ verschafft, was übersetzt so viel bedeutet wie „Gedächtnisschaum“.

Der Liegekomfort ist weich und anschmiegsam, hier sinken Sie bequem in die Oberfläche des Toppers ein. Diese Anpassungsfähigkeit ist häufig für Seitenschläfer besonders angenehm, aber auch Rückenschläfer können von der Körperanpassung profitieren. Weniger eignet sich die Matratzenauflage für Menschen, die sich nachts viel bewegen. Das Material benötigt länger als beispielsweise Gelschaum oder Kaltschaum, um in seine ursprüngliche Form zurückzufinden. Zudem verliert es bei Temperaturen unter 18 °C seine Elastizität. Viscoschaum eignet sich also vor allem, wenn Sie nachts gerne im Warmen schlafen.

Gelschaumtopper

Gelschaumtopper vereinen die Vorteile von Kaltschaum und Viscoschaum. Sie reagieren ähnlich flexibel auf Druck wie Viscoschaumtopper, finden jedoch schneller in ihre Ursprungsform zurück. Wer sich im Schlaf viel bewegt, ist hiermit also gut beraten. Anders als Viscoschaum reagiert Gelschaum nicht auf Temperatur. Er produziert wenig Eigenwärme und transportiert Feuchtigkeit gut ab. Damit sorgt er für ein eher kühlendes Schlafklima und ist gut geeignet, wenn Sie im Schlaf schwitzen.

Dank hoher Druckentlastung und Rückstellkraft sind Topper aus Gelschaum eine gute Wahl sowohl für Rücken- als auch für Seitenschläfer. Für Bauchschläfer eignen sie sich nur, wenn sie einen hohen Härtegrad aufweisen. Preislich sind Matratzenauflagen aus Gelschaum aufgrund ihrer vielfältigen Vorteile und ihrem erstklassigen Liegekomfort eher im höheren Segment angesiedelt.

Gelschaumtopper
Komfortschaummatratzen

Komfortschaumtopper

Die meist preisgünstigen Topper aus Komfortschaum bestehen aus einfachem PU-Schaum. Sie besitzen eine gute Rückstellkraft, passen sich also unmittelbar an Ihren Körper an.

Grundsätzlich ist ein Topper aus Komfortschaum eher flächenelastisch. Da Festigkeit und Gleichmäßigkeit weniger gut bestimmbar sind, ist die Elastizität jedoch geringer als bei einer hochwertigeren Matratzenauflage aus Kaltschaum. Durch die offenporige Struktur sind Topper aus Kaltschaum atmungsaktiv und können in der Regel gut mit hoher Luftfeuchtigkeit umgehen.

Naturlatextopper

Naturlatex zeichnet sich durch seine leicht federnde Wirkung aus und verschafft ein straffes Liegegefühl. Er ist sehr formstabil und eignet sich daher auch für unruhige Schläfer. Durch seine hohe Punktelastizität passt sich ein Topper aus Naturlatex perfekt an jede Körperkontur an.

Naturlatex ist weniger atmungsaktiv als Kaltschaum, weshalb Sie im Schlaf nicht zu sehr schwitzen sollten. Das Material wird jedoch wegen seiner Natürlichkeit geschätzt und bietet Allergikern Schutz vor Hausstaubmilben. Zudem ist es sehr langlebig und liegt sich nicht so schnell durch.

Naturlatextopper

Was ist beim Kauf eines Toppers noch zu beachten?

Neben der Auswahl des geeigneten Materials gilt es beim Kauf eines Matratzentoppers noch ein paar andere Faktoren zu berücksichtigen. Natürlich sind die Länge und Breite wichtig, diese sollten entsprechend der Größe Ihrer Matratze ausgewählt werden. Haben Sie ein Doppelbett mit zwei einzelnen Matratzen, wählen Sie am besten einen Topper über die gesamte Breite.

Im Gegensatz zu Matratzen werden Topper nicht nach verschiedenen Härtegraden klassifiziert. Viele Hersteller treffen aber trotzdem Aussagen zur Festigkeit ihrer Modelle, an denen Sie sich orientieren können. Gerne können Sie unsere Topper auch vor Ort in einem unserer SEGMÜLLER-Einrichtungshäuser probeliegen.

Damit einzelne Körperpartien noch besser gestützt werden, sind einige Topper wie Matratzen in Zonen eingeteilt. Diese entstehen durch Einschnitte im Schaum und sorgen dafür, dass einige Bereiche des Körpers tiefer einsinken als andere. Durch die Zoneneinteilung passt sich der Topper besonders gut an Ihren Körper an.

Neben einem Kern aus Schaum ist ein Topper mit einem Bezug versehen. Der Bezug eines Toppers lässt sich meist abnehmen und bei 60 °C waschen. Durch die Reinigung des Bezugs erhalten Sie schnell ein hygienisch frisches Bettgefühl. Häufig handelt es sich um Doppeltuch- und Drellbezüge, die je nach Modell über aufwendige Versteppungen verfügen.

Einige Bezüge besitzen außerdem versteppte Klimafasern oder sind antibakteriell und milbendicht, sodass sie sich besonders gut für Allergiker eignen. Ein umlaufendes Klimaband kann für zusätzliche Belüftung sorgen. Für nähere Infos sehen Sie sich die Details und Beschreibungen unserer Produkte an.

Topper, Matratzen und mehr – Betten Sie sich königlich mit SEGMÜLLER

Einfach top: mit einer zu Ihrem Körper passenden Matratzenauflage treffen Sie eine hervorragende Entscheidung und schlafen in Zukunft absolut erholsam mit optimalem Komfort. Bestellen Sie gleich Ihren Favoriten zum SEGMÜLLER Tiefpreis. Passt das Produkt nicht exakt zu Ihren Vorstellungen, können Sie es kostenlos zurücksenden. Sie können zudem die Verfügbarkeit in einem SEGMÜLLER-Einrichtungshaus in Ihrer Nähe online prüfen. So können Sie Ihren Topper gleich vor Ort testen und bei Gefallen direkt mitnehmen.

Benötigen Sie noch eine passende Matratze? Dann finden Sie bei uns im Onlineshop ebenfalls eine große Auswahl. Auch ein hochwertiger Lattenrost darf natürlich nicht fehlen! Bei SEGMÜLLER haben Sie die Wahl aus verstellbaren und starren Lattenrosten sowie Lattenrosten, die elektrisch bedienbar sind. Besitzen Sie ein Boxspringbett, benötigen Sie keinen Lattenrost, da hier ein gefedertes Untergestell die Basis des Bettes bildet. Wenn Sie sich noch weiter informieren möchten, schauen Sie in unserem Matratzenratgeber vorbei.

Häufig gestellte Fragen rund um Topper

Welchen Topper wähle ich am besten bei Rückenschmerzen?

Ein körpergerechter Topper kann dabei unterstützen, Rückenschmerzen zu mindern oder vorzubeugen. Er wirkt druckentlastend und bietet gleichzeitig ausreichend Unterstützung, um Schmerzen und Verspannungen zu reduzieren. Wie bei Matratzen gibt es auch bei Toppern nicht das „eine“ Modell gegen Rückenschmerzen. Entscheidend ist, dass der Topper bestmöglich auf Ihren Körper und Ihre bevorzugte Schlafposition abgestimmt ist.

Bei Rückenschmerzen besonders hervorzuheben sind Matratzenauflagen aus Gelschaum oder Viscoschaum. Die thermodynamischen Eigenschaften eines Toppers aus Viscoschaum entlasten die Rückenmuskulatur optimal. Gelschaumtopper bieten ebenfalls eine ideale Druckentlastung und üben einen positiven Effekt auf die Durchblutung aus.

Lassen Sie sich gerne ausführlich in einem unserer Einrichtungshäuser beraten. Wichtig ist, dass der Kauf eines geeigneten Toppers bei Rückenschmerzen nur eine ergänzende Maßnahme darstellt. Bei akuten oder langanhaltenden Beschwerden konsultieren Sie bitte einen Arzt, um die Ursachen zu klären und weitere Behandlungsmöglichkeiten zu erörtern.

Wie lange halten Topper?

Ähnlich wie bei der Matratze ist die Haltbarkeit eines Toppers von dessen Qualität, der Pflege sowie dem Grad der Beanspruchung abhängig.

Prinzipiell haben Topper allerdings eine kürzere Lebensdauer als Matratzen, da diese stärker beansprucht werden und als direkte Liegefläche dienen. Schon aus hygienischen Gründen sollte ein Topper alle paar Jahre gewechselt werden. Damit müssen Sie aber nicht gleich eine teurere Matratze oder gar ein ganzes Boxspringbett neu kaufen.

Welchen Topper wähle ich für ein Boxspringbett?

Erst mit einem gemütlichen Topper ist ein Boxspringbett wirklich komplett. Ein Topper ist die ideale Ergänzung für mehr Liege- und Schlafkomfort. Grundsätzlich eignet sich jede Art von Topper für ein Boxspringbett, da diese für eine Kombination mit einem Topper ausgelegt sind und die positiven Eigenschaften des Betts unterstützen.

Als eine von drei Hauptkomponenten gehören sie zusammen mit Box und Matratze zum klassischen Aufbau eines europäischen bzw. skandinavischen Boxspringbetts und bilden hier die oberste Schicht. Amerikanische Boxspringbetten benötigen häufig keinen separaten Topper, da dieser bereits in der höheren Matratze des Boxspringbetts integriert ist.

Mit der Auswahl des Toppers können Sie Ihr Gefühl beim Liegen verändern und verfeinern. Hier kommt es ganz auf Ihre individuellen Wünsche an. Bevorzugen Sie beispielsweise ein festeres Gefühl beim Liegen oder schwitzen Sie nachts stark, eignet sich ein Topper aus Kaltschaum. Für ein weicheres Liegegefühl bietet sich ein Topper aus Gel- oder Viscoschaum an.

Wähle ich besser einen Visco- oder Kaltschaumtopper?

Ob Sie sich besser für einen Topper aus Viscoschaum oder aus Kaltschaum entscheiden, hängt ganz von Ihren individuellen Anforderungen ab. Viscoschaum reagiert auf Wärme, ist eher punktelastisch und weich. Viscoschaumtopper eignen sich daher sehr gut für Menschen, die nachts vermehrt frieren und weich liegen möchten. Auch wenn Sie ein Seitenschläfer sind, ist dieser Topper zu empfehlen, da er in der Seitenlage gut nachgibt, damit Hüfte und Schulter bequem einsinken können.

Kaltschaumtopper hingegen sind eher flächenelastisch, besonders atmungsaktiv und bieten ein eher härteres Liegegefühl. Sie eignen sich daher gut, wenn Sie in der Nacht viel schwitzen und eine tendenziell härtere Unterlage bevorzugen. Außerdem finden Topper aus Kaltschaum schnell in ihre ursprüngliche Form zurück, weshalb sie sich bei einem unruhigen Schlaf besser eignen als Matratzenauflagen aus Viscoschaum. Besonders Bauchschläfer profitieren von dieser Art von Topper, da er nicht zu weich ist und Sie so nicht in eine Hohlkreuzlage geraten.

Mehr Lesen
Weniger Lesen