Waschbeckenunterschränke

Perfekt angepasst und mit ganz viel Stauraum – Waschbeckenunterschränke sind platzsparende Raumwunder für Ihr Bad.

Sie suchen nach einem Waschbeckenunterschrank für Ihr Bad?

Die kompakten Schränke wirken dekorativ und ermöglichen es Ihnen gleichzeitig, Ihre Badutensilien stets griffbereit zu lagern. Ob rustikaler Waschtischunterbau aus Massivholz oder edler Waschbeckenunterschrank in Hochglanz – bei SEGMÜLLER finden Sie die zu Ihrem Wohnstil passenden Badmöbel. Stöbern Sie einfach durch das Sortiment und entscheiden Sie sich für Ihr passendes Stauraumsystem fürs Bad. Wir helfen Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung.

Waschbeckenunterschränke: stilvolle Badmöbel für mehr Stauraum

Arten von Waschbeckenunterschränken

Waschbeckenunterschränke aus Holz, Glas oder Metall – auf das Material kommt es an

Maße des Waschbeckenunterschranks: Darauf sollten Sie achten

Moderne Waschbeckenunterschränke – für jeden Stil die passende Variation

Was Sie beim Kauf beachten sollten: alle Tipps im Überblick


Waschbeckenunterschränke: stilvolle Badmöbel für mehr Stauraum

Dekorativ und praktisch – Waschbeckenunterschränke mit clever zusammengestellten Schubladen und Fächern bieten jede Menge Stauraum für Pflegeartikel, Reinigungsmittel und Handtücher. So bringen Sie Ordnung in Ihr Badezimmer und lagern Ihre Badutensilien geschützt vor Staub und Nässe in unmittelbarer Nähe zum Waschbecken.

Das Besondere: Wachbeckenunterschränke nutzen geschickt den Platz unterhalb des Waschbeckens und fügen sich so platzsparend in den Raum ein. Außerdem verdecken Waschbeckenunterschränke sanitäre Anschlüsse komplett oder sie verschwinden weitestgehend im Siphonausschnitt.

Arten von Waschbeckenunterschränken

Waschbeckenunterschränke zeichnen sich durch ihre spezielle Bauart aus. So haben Unterschränke ohne Waschbecken eine Aussparung für den Siphon, wodurch die Schränke direkt unterhalb des Waschbeckens platziert werden können. Der schmale Siphonausschnitt ist meist in der Mitte der Deckelplatte eingearbeitet. Auf eine Rückwand wird bei diesem Badmöbel oft verzichtet, um alle Leitungen, die aus der Wand kommen, dezent zu umhüllen und nicht zu beschädigen.

Bei Waschbeckenunterschränken mit Waschbecken – sogenannten Waschtischunterschränken – handelt es sich um eine raffinierte Kombination aus Becken, Ablagefläche und Unterschrank. Diese sind besonders wertvoll, wenn Sie keinen Platz für einen Waschbeckenunterschrank ohne Waschbecken haben. Beide Schrankarten kommen in vielen verschiedenen Ausführungen und Designs daher. Ob auf dem Boden stehend oder an der Wand hängend, mit oder ohne Füßchen oder fest mit dem Waschbecken verankert – bei SEGMÜLLER finden Sie eine große Vielfalt an geräumigen Möbeln für Ihr Bad.

Hängende Unterschränke: luftig und praktisch

Schwebende Waschbeckenunterschränke sind unmittelbar unter dem Waschbecken an der Wand befestigt. Durch das schwebende Erscheinungsbild wirken die Schränke sehr luftig und schaffen ein aufgeräumtes Gesamtbild. Nicht zuletzt wirkt Ihr Raum durch diese Schränke offener und größer.

Ein besonderer Vorteil: Die freie Fläche unter dem Möbelstück lässt sich einfach reinigen. Möchten Sie sich einen hängenden Waschbeckenunterschrank zulegen, ist es wichtig, dass Sie sich zuerst mit der Tragfähigkeit Ihrer Wand vertraut machen und erst darauf aufbauend Ihre Entscheidung treffen.

Stehende Waschbeckenunterschränke

Waschbeckenunterschränke, die auf Füßen oder Rollen stehen, können – dank Siphonausschnitt – direkt unter das Waschbecken geschoben werden. Es gibt verschiedene Modelle, die entweder bündig mit dem Fußboden abschließen sowie Badmöbel mit kurzen oder höheren Füßchen. Bei Unterschränken mit höheren Füßen gelangen Sie mit dem Staubsauger oder Wischer leichter unter das Möbelstück.

Zudem lockern sie das Gestaltungskonzept Ihres Badezimmers auf. Schränke mit niedrigeren Füßen wirken optisch gestreckter und auf Rollen lassen sich die Badmöbel leichter verrücken. Zudem gibt es auch höhenverstellbare Füße, mit denen Sie Ihren Waschtischunterschank ganz individuell einstellen und auf Ihre Größe anpassen können.

Vielfältige Stauraumsysteme: mit Schubladen, Türen oder offen?

Stauraum im Badezimmer

Egal ob hängende oder stehende Waschbeckenunterschränke (mit oder ohne integriertem Waschbecken) – all diese Arten gibt es in verschiedenen Designs und Variationen, die sich in puncto Ordnungssystem voneinander unterscheiden. Folgende Optionen stehen Ihnen zur Auswahl:

  • Badschränke mit Türen: Unterschränke mit Türen erweisen sich als besonders sinnvoll, wenn Sie größere Innenflächen mit Reinigungsmitteln in Flaschenform oder andere größere Gegenstände unterbringen möchten. Ob mit einer oder zwei Türen – geschlossene Schranksysteme schaffen ein ruhiges Gesamtbild, da sich alle Badutensilien im Inneren verstecken.

  • Badschränke mit Schubladen: Waschbeckenunterschränke, die mit Schubladen ausgestattet sind, bieten viel Stauraum für kleinere Badutensilien. Ob Kosmetikdöschen, Pflegeprodukte oder gar Schmuck – hier finden diverse Kleinigkeiten ihren Platz.

  • Badschränke mit offener Ablagefläche: Unterschränke mit offener Ablagefläche können auf vielfältige Weise genutzt werden. Zum einen dekorativ und zum anderen als tatsächlicher Stauraum für Utensilien, die Sie griffbereit in Ihrem Badezimmer benötigen.

  • Badschränke mit verstellbaren Einlegeböden: Sowohl geschlossene als auch offene Schranksysteme können mit verstellbaren Einlegeböden ausgestattet sein. Mit diesen gestalten Sie Ihren Unterschrank ganz individuell – stets auf die Größe Ihrer Utensilien abgestimmt.

Badschränke können natürlich auch eine Kombination aller genannten Teilaspekte aufweisen. Wählen Sie Ihren neuen Waschtischunterbau gezielt nach Ihren Präferenzen sowie Ihrem Nutzungsverhalten aus.

Waschbeckenunterschränke aus Holz, Glas oder Metall – auf das Material kommt es an

Das Material der Waschbeckenunterschränke unterstützt nicht nur den Einrichtungsstil Ihres Badezimmers, sondern erweist sich auch als wichtiges Kriterium für die Langlebigkeit Ihres Möbelstücks. Bei SEGMÜLLER finden Sie Badschränke aus Glas, Holz (insbesondere Eiche), Holzoptik, Hochglanzlack oder Metall. Alle angebotenen Materialien sind widerstandsfähig gegen Nässe, was ein Aufquellen verhindert und Ihre Schränke damit möglichst lange haltbar macht.

Viele unserer Modelle bestehen aus einer Spanplatte oder einer mitteldichten (Holz-)Faserplatte (MDF). Bei Letzterer handelt es sich um eine fein strukturierte Platte mit glatter Oberfläche, die aus verleimten Holzfasern besteht. Das verwendete Material zeichnet sich vor allem durch seine robuste Beschaffenheit aus. Geschützt mit einer Dekorfolie kann Nässe Ihren Schränken nichts mehr anhaben. Ist Ihr Unterschrank zudem mit dem Gütesiegel nach DIN 68871 ausgezeichnet, wissen Sie, dass es sich um eine Anfertigung aus 100 % Massivholz wie Eiche handelt. Das FSC-Zertifikat bestätigt, dass das Holz aus nachhaltiger Bewirtschaftung stammt.

Auch unsere Unterschränke aus Holzoptik sind meist mit einer Melaminharzfolie ausgestattet. Bei der Folie handelt es sich um ein beschichtetes Papier, das vor allem als Dekor- und Schutzoberfläche eingesetzt wird. Die Folie sorgt für eine hervorragende Oberflächenhärte.

Modelle aus Hochglanzlack weisen eine schöne, glänzende Oberfläche auf, die auf Acrylbasis oder Alkydharzbasis (lösungsmittelhaltig) hergestellt wurde. Die Unterschränke wirken dadurch besonders edel und modern. Die genannten Materialien zeichnen sich durch ihre Pflegeleichtigkeit aus – damit Sie lange Freude an den neuen Möbelstücken für Ihr Bad haben!

Pflegetipps für Waschbeckenunterschränke

Um die Langlebigkeit Ihrer Waschbeckenunterschränke zu unterstützen, ist es wichtig, dass Sie die Möbel regelmäßig von Staub und Wasserflecken befreien. Dazu reicht ein weiches, fusselfreies Ledertuch vollkommen aus. Für eine intensivere Pflege wischen Sie Ihre Badschränke mit warmem Wasser vorsichtig ab. Beginnen Sie bei der Oberplatte und arbeiten Sie sich langsam bis nach unten herunter. Bei hartnäckigen Wasserflecken auf Holzmöbeln greifen Sie am besten auf Bienenwachs oder warmes Seifenwasser zurück. Möbel aus Eiche pflegen Sie am besten mit einem speziellen Öl – regelmäßig angewendet, macht das Holzöl Ihren Waschbeckenunterschrank resistent gegen Feuchtigkeit.

Glanz- und Hochglanzschränke reinigen Sie mit einem feuchten Baumwolltuch. Grundsätzlich sollten Sie stehendes Wasser immer direkt aufwischen, damit dies nicht in das Material einziehen kann. Möchten Sie die Innenräume säubern, ist auch das mit einem weichen Tuch und warmem Wasser möglich. Räumen Sie dafür die Utensilien aus dem Schrank – das ist übrigens die perfekte Möglichkeit, um gleich auszumisten und neuen Platz zu schaffen. Regelmäßiges Lüften hilft zudem dabei, Schimmelbildung vorzubeugen und ein frisches Wohlfühlklima in Ihrem Badezimmer zu erzeugen.

Maße des Waschbeckenunterschranks: Darauf sollten Sie achten

Bevor Sie sich für einen Waschbeckenunterschrank für Ihr Bad entscheiden, sollten Sie genau abmessen, wie viel Platz Ihnen für das neue Möbelstück zur Verfügung steht und welche Möglichkeiten der Anbringung in Frage kommen.

Wie hoch Ihr Waschbeckenunterschrank sein darf, hängt maßgeblich von der Höhe des darüber platzierten Waschbeckens ab. Achten Sie beim Ausmessen darauf, dass der Unterschrank maximal bis zur Unterkante des Beckens reichen darf, damit der Siphonausschnitt selbigen im besten Fall komplett verdeckt. Bevorzugen Sie hingegen etwas Platz zwischen Schrank und Waschbecken und der Anblick des Siphons stört Sie nicht, ist auch das eine Option, die Sie beim Messen berücksichtigen können.

Die Breite Ihres Unterschranks hängt maßgeblich von der Raumgröße sowie dem Platz ab, den Sie in Ihrem Badezimmer haben. Stellen Sie sich dabei die Frage, ob der Schrank dieselbe Breite wie das Waschbecken aufweisen oder ob er an den Seiten mehr Raum einnehmen darf. Je nach bevorzugter Art des Waschbeckenunterschranks bedenken Sie auch den Platz, der Ihnen rechts und links für das Öffnen von Türen bleibt. Zudem messen Sie die Breite des Siphons aus, um sicherzugehen, dass Ihr Unterschrank diesen perfekt umschließt. Meist sind die Schränke bereits mit einem Standard-Siphonausschnitt versehen, der sich bei Bedarf oft auch vergrößern lässt.

Durchschnittliche Maße von Badunterschränken

Unterschränke fürs Waschbecken werden in vielen Größen hergestellt. Es gibt zwar keine verbindliche Norm, jedoch haben sich folgende Maße durchgesetzt:

  • Unterschränke für Einzelwaschbecken sind meist in der Breite von 50 bis 60 cm erhältlich. Auch eine Breite von 60 bis 80 cm ist denkbar, wenn Sie noch etwas mehr Stauraum benötigen.
  • Unterschränke für Doppelwaschbecken sind meist 120 bis 140 cm breit.
  • Die durchschnittliche Tiefe eines Unterschranks liegt bei rund 30 bis 40 cm. Sie kann jedoch auch 22 cm betragen oder weitaus höher ausfallen.
  • Für die Höhe von Waschbeckenunterschränken haben sich die Maße von 54 bis 62 cm durchgesetzt. Diese kann allerdings je nach Art der Anbringung geringer oder weitaus höher ausfallen. Zwischen 85 bis 95 cm sind demnach weitere gängige Größen. 

Moderne Waschbeckenunterschränke – für jeden Stil die passende Variation

Damit Ihr Bad zu einer wohnlichen und entspannten Wellnessoase wird, ist die Wahl schöner und zugleich praktischer Badmöbel besonders wichtig. Ein Waschbeckenunterschrank bestimmt den Charakter eines Badezimmers entscheidend mit. Ob ein schlichtes, weißes Modell oder ein buntes Highlight im Gesamtpaket – bei SEGMÜLLER können Sie zwischen vielen verschiedenen Modellen und einer großen Farbvielfalt entscheiden.

Dabei treffen Sie Ihre Wahl am besten entsprechend Ihres Einrichtungsstils sowie der Farben Ihrer Fliesen oder des Bodenbelags. Waschbeckenunterschränke aus Holz eignen sich besonders für den Landhausstil. Die nahezu naturbelassene Oberfläche, die durch eine Dekorschicht vor Nässe geschützt wird, verleiht Ihrem Raum Charakter und eine gewisse Wärme. Holz steht eben für urige Gemütlichkeit. Leichte Fräsungen komplettieren den Gesamteindruck Ihres Landhausstils.

Moderne Waschbeckenunterschränke erscheinen meist in Weiß oder Schwarz. Doch auch dezente helle Farben sind denkbar, da diese Ihr Badezimmer optisch größer erscheinen lassen und den modernen Einrichtungsstil unterstreichen. In Hochglanzoptik erstrahlt Ihr Badezimmerschrank zudem in wunderbarer Eleganz. Schlichte Griffe an Türen oder Schubladen unterstreichen den modernen Hochglanz-Look. 

Was Sie beim Kauf beachten sollten: alle Tipps im Überblick

Waschbeckenunterschränke bieten eine Menge Stauraum für Ihre Badutensilien. Das Beste: Die Schränke nutzen nur den Platz, der ohnehin schon durch das Waschbecken vereinnahmt wird. So erweisen sich diese Möbelstücke als besonders platzsparend. Damit Sie den passenden Badezimmerschrank für Ihren Bedarf finden, sollten Sie stets auf die Maße achten, die Ihnen in Ihrem Bad zur Verfügung steht.

Dabei spielt auch die Art der Anbringung eine Rolle: Ob hängend oder stehend – bei SEGMÜLLER erhalten Sie Waschbeckenunterschränke in den verschiedensten Designs und Farben, die sich wunderbar mit Ihrem Einrichtungsstil vereinen lassen und durch geräumige Innenflächen sowie Schubladen auszeichnen. Klicken Sie durch unser Sortiment und entscheiden Sie sich für ein absolutes Raumwunder mit viel Stauraum. Dank der SEGMÜLLER Tiefpreisgarantie kaufen Sie bei uns stets zum günstigsten Preis.

Mehr Lesen
Weniger Lesen