Vorhänge & Gardinen

Mit Gardinen und Vorhängen in stilvollen Designs sorgen Sie für eine gemütliche und stimmungsvolle Atmosphäre in Ihren Wohnräumen.

Funktional und dekorativ zugleich: Passende Gardinen für Ihr Zuhause finden

Wenn Sie die Atmosphäre und Lichtstimmung in Ihren Räumlichkeiten verfeinern möchten, sind Gardinen die ideale Wahl. Sie bieten Ihnen Sichtschutz und sorgen gleichzeitig für das richtige Lichtverhältnis. Ob Gardinen zur Verdunklung oder als Sonnenschutz – neben dem praktischen funktionalen Aspekt schaffen die stilvollen Fensterbehänge als dekorative Elemente ein gemütliches und positives Raumklima. Darüber hinaus lassen sich Gardinen für jeden Raum individuell an Ihren Einrichtungsstil anpassen. Bei SEGMÜLLER erhalten Sie Gardinen und Vorhänge in vielfältigen Ausführungen, die sich bestens für jede Fenstergröße eignen. Stöbern Sie sich durch unser breites Sortiment und entscheiden Sie sich für den Fensterbehang, der perfekt in Ihr Wohnkonzept passt.

Diese Arten von Gardinen und Vorhängen finden Sie im SEGMÜLLER-Sortiment

Bei SEGMÜLLER finden Sie vor allem folgende Variationen von Gardinen:

Fertiggardinen

Fertiggardinen gibt es in unterschiedlichen Varianten. In der Regel passen Gardinen dieser Art mit ihren Maßen an jedes Fenster. Sie erhalten Fertiggardinen – wie der Name bereits verrät – ganz praktisch in gebrauchsfertiger Fassung. Die Gardinen müssen nicht unbedingt gekürzt, umgenäht oder anderweitig bearbeitet und angepasst werden – es sei denn, es ist Ihr ausdrücklicher Wunsch. Um sicher zu gehen, dass die Fensterbehänge wirklich an Ihre Fenster passen, messen Sie diese am besten vor dem Kauf aus. Damit kaufen Sie Ihren Fertiggardinen stets in der richtigen Größe, sodass Sie diese direkt aufhängen können.

Ösenschals

Bei Ösenschals oder Ösengardinen handelt es sich um Gardinen, die am oberen Ende über (Metall-)Ösen verfügen. Die Ösen lassen sich durch eine Gardinenstange oder ein Seilspannsystem schieben, wodurch sie beim Zusammenschieben schöne, gleichmäßige Falten werfen. Die Art der Anbringung dieser Gardinen ermöglicht es Ihnen, die Fensterbehänge spielend leicht auf- wie auch abzuhängen. Ösenschals sind meist blickdicht und eignen sich ideal für Wohn- und Schlafzimmer.

Schiebevorhänge

Schiebevorhänge, die auch Schiebewände oder Schiebegardinen genannt werden, erscheinen transparent, halbtransparent oder abdunkelnd, gemustert oder mit grafischen Prints, die zusammen ein ganzes Bild ergeben. Sie gehören zu den Klassikern unter den Gardinen, die Sie mittels Ringen oder Schlaufen auf Gardinenstangen hin- und herschieben, um punktgenau an gewünschter Stelle Licht- oder Sichtschutz zu kreieren. Schiebegardinen eignen sich zudem als wahre Hingucker für Ihr Wohnzimmer oder in bodentiefer Fassung gar als Raumteiler, mit denen Sie optische Akzente setzen. Es gibt einteilige oder mehrteilige Sets von Schiebevorhängen. Die Sets beinhalten teilweise sogar schon Paneelwagen inklusive Gleiter und Aluklemmleiste zur Aufhängung.

Schlaufenschals

Schlaufenschals besitzen am oberen Ende angebrachte Schlaufen aus Gardinenstoff, die Sie leicht über eine Gardinenstange schieben können. Der vorgegebene Schlaufenabstand sorgt für einen schönen und lockeren Fall in Wellenform. Ein wesentlicher Vorteil von Schlaufenschals: Um die Gardinen aufzuhängen, benötigen Sie kein weiteres Zubehör wie Gardinenringe oder -haken.

Rollos

Rollos sind eine schöne Alternative zur Gardine und dienen dank ihren blickdichten Stoffen als Sonnenschutz oder zur kompletten Verdunklung des Raums. Die Montage erfolgt über Klemmenträger, die Sie punktgenau am Fenster einklemmen oder durch Bohrungen befestigen. Kettenzüge sorgen dafür, dass Sie die Rollos leicht verstellen können.

Plissees

„Plissee“ stammt aus dem Französischen und steht für „gefaltet“. Ein Plissee ist dementsprechend ein Fensterbehang aus gefaltetem Stoff, der sich bestens für verschiedene Fensterformen eignet – sogar für schräge Dachfenster. Um Plissees in der richtigen Größe zu ergattern, ist es wichtig, dass Sie vor dem Kauf die genauen Maße Ihres Fensters ermitteln. Auf dieser Basis bestimmen Sie dann den passenden Fensterbehang. Ob transparent, blickdicht, halbtransparent oder zur Verdunklung – Plissees gibt es in verschiedenen Stärken. Die Anbringung erfolgt meist per Klemmträger, die Sie an den Fenstern befestigen. Plissees können Sie sowohl nach oben als auch nach unten öffnen bzw. schließen.

Die ideale Gardine für Wohnzimmer, Kinderzimmer, Küche & Co.

Gardinen und Vorhänge überzeugen durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, sodass Sie in jedem Ihrer Wohnräume ein gemütliches Ambiente kreieren und damit den Stil des Interieurs unterstreichen. Zudem erzeugen Sie je nach Wahl der Gardinenart verschiedene Lichtverhältnisse und Stimmungen. Um Gardinen ideal in den Raum zu integrieren, gibt es je nach Einsatzort und gewünschtem Verwendungszweck (Sichtschutz, Sonnenschutz oder reines Deko-Element) verschiedene Tipps und Tricks zu beachten.

Ein Wohlfühlklima in Ihrem Schlafzimmer schaffen Sie beispielsweise mit leichten oder transparenten Gardinen. Damit setzen Sie wunderschöne Akzente, die gerade neben Rollos oder Jalousien als zusätzliche Komponente für eine ordentliche Portion Gemütlichkeit sorgen. Mit halbtransparenten Varianten erhalten Sie idealen Sicht- und Lichtschutz in einem. Möchten Sie mit Fensterbehängen Rollläden ersetzen, sind bodenlange blickdichte Gardinen wie Schlaufenschals die ideale Wahl. Besonders gedeckte Farben wirken im Schlafzimmer harmonisch und beruhigend.

In Jugend- und Kinderzimmern kommen Fensterbehänge in verschiedenen bunten Farben oder mit Motiven stets gut an. Ob lichtdurchlässig oder blickdicht und zur Verdunklung – die Entscheidung hängt ganz davon ab, ob die Gardinen eher einen praktischen oder rein dekorativen Nutzen haben sollen. Darüber hinaus steuern Sie mit Vorhängen sowie Gardinen die Lichtstimmung, welche sich positiv auf den Schlaf von Kindern auswirken kann.

In Ihrem Wohnzimmer schaffen Gardinen eine einladende Atmosphäre. Wählen Sie diese passend zu Ihren restlichen Möbeln, kreieren Sie ein stimmiges und beeindruckendes Gesamtbild. Besitzen Sie ein dunkles Ecksofa, heben Sie dies am besten mit einer hellen Gardine hervor. Das Ganze funktioniert natürlich auch umgekehrt. Für einen ungetrübten Filmgenuss ohne Sonneneinstrahlung dienen Verdunklungsgardinen. Transparente Schiebevorhänge, Fertiggardinen oder anderweitige Fensterbehänge spielen gekonnt mit dem Tageslicht und verleihen dem Raum ein helles, stimmungsvolles Raumklima. Setzen Sie beim Einrichten Ihres Wohnzimmers Gardinen als Raumteiler ein, schaffen Sie separate Bereiche zum Relaxen.

Vorhänge und Gardinen eignen sich auch ideal, um das Badezimmer oder die Küche zu dekorieren und optisch aufzuwerten. Besonders beliebt für die Räume sind transparente oder halbtransparente Fertiggardinen oder Plissees als Sichtschutz, da sie noch genügend Licht hereinlassen. Scheibengardinen werden oft auch als Bistrogardinen, Panneaux oder klassischer Fensterbehang bezeichnet. Diese befestigen Sie mit einer Stange am Fensterflügel. Bistrogardinen verdecken in der Regel nur einen gewissen Teil der Fensterscheibe. Dabei erscheinen sie gelegt, gerade oder fallend. Achten Sie bei Ihrer Auswahl der Fensterbehänge jedoch darauf, dass die Materialien pflegeleicht sind – die Angaben entnehmen Sie den Herstellerinformationen des ausgewählten Produktes.

Um Ihr Esszimmer optisch aufzuwerten, sind bodenlange und schwere Gardinen ideal. Damit schaffen Sie ein schönes Ambiente, das zum Dinieren und zu gemeinsamen Momenten wie einem Candle-Light-Dinner oder einem Spieleabend mit Freunden einlädt.

Gardinen

Häufige Fragen rund um Gardinen und Vorhänge

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Vorhang und einer Gardine?

Die Begriffe Gardine und Vorhänge werden oft synonym verwendet. Genauer betrachtet gibt es jedoch kleine Unterschiede: So bestehen Vorhänge eher aus schweren, blickdichten Stoffen, die bis zum Boden reichen, wohingegen Gardinen die leichtere und oftmals transparentere Variante darstellen. Zudem dienen Gardinen eher als Sichtschutz, die je nach Transparenz des Stoffes mehr oder weniger Tageslicht in den Raum lassen. Gardinen und Vorhänge können sowohl in Kombination als auch unabhängig voneinander verwendet werden.

Wie werden Gardinen angebracht und welche Tipps zur Montage sind wichtig?

Die Montage erfolgt je nach Modell vollkommen unterschiedlich. Für Schiebevorhänge oder andere Gardinen ähnlicher Art kommen oft Gardinenstangen oder -schienen zum Einsatz. Bei diesen Modellen berücksichtigen Sie am besten bereits beim Kauf die Hinweise des Herstellers zur Montage. Achten Sie darüber hinaus immer darauf, dass Sie die Gardinen möglichst stabil anbringen.

Schwere Vorhänge befestigen Sie idealerweise an einer Gardinenstange über dem Fenster. Die Stange sollte in etwa 15 bis 20 cm über die Fensterbreite hinausragen, damit die Gardine die komplette Fensterfront verdeckt. Schiebegardinen, Ösenschals oder Schlaufenschals stülpen Sie nun nur noch über die Stangen.

Gardinenschienen montieren Sie in der Regel an der Decke. Das ermöglicht eine platzsparende Aufhängung sowie ein kompaktes Zusammenschieben der Vorhänge – auch übers Eck ist eine Anbringung möglich. Die Gardinen werden dann über Rollen oder Gleiter bewegt. Die Gleiter befestigen Sie in gleichmäßigen Abständen an dem Gardinenband im oberen Saum, sodass Sie diese anschließend in den Schienen einführen können.

Welche Gardine eignet sich für ein kleines Fenster?

Das kommt ganz darauf an, welchen Effekt Sie mit den Gardinen erzielen möchten. Lange Gardinen oder Vorhänge lassen kleine Fenster optisch größer wirken. Zudem bieten sich helle Stoffe an, um den Effekt zu unterstreichen. Erscheinen Ihnen längere Fensterbehänge zu eindrucksvoll, sind Rollos oder Plissees die ideale Wahl für kleine Fenster, da sie explizit an die Maße dessen angepasst werden können. So fügen sie sich unaufgeregt in das Gesamtbild ein.

Mehr Lesen
Weniger Lesen