Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Terminvereinbarung mit „Terminland“

Verantwortliche Stelle

Hans Segmüller
Polstermöbelfabrik GmbH & Co KG
Münchner Straße 35
86316 Friedberg
Tel: (0049) 0821/6006 - 0
E-Mail: friedberg@segmueller.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
datenschutz@segmueller.de

Die aktuellen Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz vom 03.03.2021 erlauben uns, unsere Häuser entsprechend der jeweiligen aktuellen Inzidenz-Lage mit entsprechenden Auflagen zu öffnen.

Abhängig von der jeweiligen Inzidenz-Lage vor Ort ist für den Besuch unserer Einrichtungshäuser eine vorherige Terminbuchung, sowie eine Dokumentation von Kontaktdaten für eine etwaige Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsämter vorgeschrieben. Eine konkretisierende Umsetzung dieser Beschlüsse ist in den jeweiligen Infektionsschutzmaßnahmenverordnungen der einzelnen Bundesländer erfolgt. Die Umsetzung dieser gesetzlichen Vorgabe ist von tagesaktuellen Inzidenz-Werten abhängig und kann daher kurzfristig erforderlich werden.

Die Koordination und Steuerung von Beratungsterminen erfordert regelmäßig auch einen längeren zeitlichen Vorlauf, weshalb wir die Terminbuchung auch losgelöst gesetzlicher Vorgabe einsetzen.

Mit der Terminvergabe möchten wir aber auch in Ihrem Interesse unnötige Wartezeiten oder die Bildung von Gruppen mit Wartenden vermeiden, bzw. Sie über mögliche Terminverschiebungen oder -ausfälle informieren können. Grundsätzlich liegt uns sehr daran, mögliche Ansteckungsrisiken für unsere Kunden und Mitarbeiter so weit wie möglich zu reduzieren und Ihnen Ihren Besuch in den Beratungsabteilungen unserer Einrichtungshäuser so angenehm wie möglich zu gestalten.

Nach der Terminbuchung erhalten Sie im Anschluss an Ihre Buchung Sie eine Bestätigungs-Email.

Zu den oben genannten Zwecken, bieten wir Ihnen eine die online-Terminreservierung bei unserem Dienstleister Terminland GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205 Wiesbaden (www.terminland.de) an. Die Beschreibung der Datenverarbeitungen in diesem Zusammenhang erfolgt im Weiteren.

Zum Betrieb des Terminplaners sind darüber hinaus Cookies erforderlich. Weitere Informationen hierzu finden Sie weiter unten unter dem Punkt „Verwendung von Cookies.“


Hinweise zur Datenverarbeitung


a) Umfang und Zweck der Datenverarbeitung


1.1 Umfang im Zusammenhang mit behördlichen Auflagen:

Wenn Sie bei uns über unsere Onlineterminvergabe einen Termin für den Besuch eines unserer Einrichtungshäuser vereinbaren, werden folgende Daten erhoben:

Terminbuchungsdaten (Tag, Uhrzeit, Ort und Dauer, u.U. geplanter Aufenthaltsort im Haus)

Anrede, Vor- und Nachname, Adresse

Zeitpunkt des Betretens und Verlassen des Hauses

Telefonnummer und E-Mailadresse

Ggf. Name der Sie begleitenden Person

Bei Onlineterminvergabe IP-Adresse mit Zeitstempel der Buchung


1.2 Umfang bei der Vergabe von Beratungsterminen:

Wenn Sie bei uns über unsere Onlineterminvergabe einen Termin für den Besuch eines unserer Einrichtungshäuser vereinbaren, werden folgende Daten erhoben:

Terminbuchungsdaten (Tag, Uhrzeit, Ort und Dauer und Abteilung)

Anrede, Vor- und Nachname, Adresse

Telefonnummer und E-Mailadresse

Ggf. Name der Sie begleitenden Person

Bei Onlineterminvergabe: IP-Adresse mit Zeitstempel der Buchung


2.1 Zweck im Zusammenhang mit behördlichen Auflagen:

Die bei der Buchung und dem Besuch durch Scannen des QR-Codes erhobenen personenbezogenen Daten werden zum Zweck des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten und der Besucher unserer Einrichtungshäuser erhoben. Für eine möglicherweise erforderliche Kontaktpersonenermittlung ist eine Dokumentation Ihrer Anwesenheit mit Angaben von Namen und sicherer Erreichbarkeit, wie Telefonnummer und Anschrift, sowie der Zeitraum Ihres Aufenthaltes und der Sie begleitenden Person vorgeschrieben, sowie möglichst eine Eingrenzung des Aufenthaltsortes innerhalb unseres Einrichtungshauses.

Ihre Emailadresse benötigen wir, um Ihnen eine Bestätigungsmail mit QR-Code zuzustellen.

Die Verarbeitung der IP-Adresse mit Zeitstempel erfolgt zu unserem Schutz vor missbräuchlicher Nutzung.


2.2 Zweck bei der Vergabe von Beratungsterminen:

Mit der Onlineterminvergabe bieten Ihnen eine einfache, effektive und zeitsparende Möglichkeit, einen Termin bei uns anzufragen. Ihre Emailadresse benötigen wir, um Ihnen eine Bestätigungsmail zuzustellen.

Die Verarbeitung der IP-Adresse mit Zeitstempel erfolgt zu unserem Schutz vor missbräuchlicher Nutzung.

Zu anderen als zu den angegebenen bzw. gesetzlich zugelassenen Zwecken erfolgt keine Datenverarbeitung. Wir verarbeiten nur die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben.


b) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit behördlichen Auflagen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1, § 28a des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) i.V.m. den Vorgaben der MPK 03.03.2021 bzw. der daraus resultierenden aktuellen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung bei der Vergabe von Beratungsterminen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse hier an unserem Schutz vor missbräuchlicher Nutzung liegt.


c) Kategorien von Empfängern

Innerhalb unseres Hauses erhalten nur die Mitarbeiter Einsicht in die Daten, welche Sie für die Erledigung Ihrer Aufgaben benötigen.

Für die technische Umsetzung setzen wir das Tool „Terminland“ der Firma Schulz & Löw Consulting GmbH, Wiesbaden ein, welche als Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DSGVO für uns tätig ist. Das gilt auch für weitere IT-Dienstleister, die uns ggf. unterstützen. An diese Empfänger übertragen wir Ihre Daten bzw. greifen diese auf Ihre Daten zu.

Im Rahmen der Auftragsverarbeitung haben wir technische-org. Maßnahmen zur Absicherung der Datenverarbeitung vereinbart, insbesondere läuft der Terminplaner über eine SSL-Verschlüsselung. Damit werden Ihre persönlichen Daten verschlüsselt und während der Übertragung sicher über das Internet übertragen und auf Servern in einem ständig sicherheitsüberwachten Hochleistungsrechenzentrum in Deutschland gespeichert.

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt.

Eine Datenübermittlung an die zuständigen Gesundheitsbehörden erfolgt im Rahmen der Gesetze ausschließlich auf deren Aufforderung und zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten.


d) Dauer der Speicherung

Ihre Terminbuchungsdaten werden verarbeitet, solange und soweit dies für die oben genannten Zwecke erforderlich ist. Eine Löschung erfolgt nach 4 Wochen, ggfl. länger sofern die Daten auf Anforderung an Gesundheitsbehörden weiterzugeben sind.

Im Rahmen der Beratungstermine erfolgt die Speicherung zur Nachvollziehbarkeit der Terminbuchungen, sowie zur Überprüfung und Zuordnung Ihrer Rückfragen zu Ihrem Termin auf dem obengenannten Server.

Um eine missbräuchliche Nutzung unserer Dienstleistung zu verhindern, werden wir Ihre IP-Adresse mit Zeitstempel der Buchung für einen Zeitraum von maximal 90 Tagen ab der Terminvereinbarung speichern. Die Daten werden in den Logfiles der Terminland-Anwendung gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung:

1.) Optionale Kalenderfunktion

Sie können den gebuchten Termin in Ihren elektronischen Kalender herunterladen (kein automatischer Download, eine aktive Handlung Ihrerseits ist notwendig). Zu diesem Zweck werden Ihre angegebenen Daten in einer Termineinladung zum Download zur Verfügung gestellt.


2.) Cookies

Der Terminplaner verwendet Cookies. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Ein Cookie wird in Ihrem Browser abgelegt, entsprechende Daten lokal auf Ihrem Computer gespeichert.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Sie sollen hierdurch einfacher einen erneuten Termin anfragen oder einen bestehenden Termin ändern oder stornieren können. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Dies stellt ein berechtigtes Interesse dar und die entsprechende Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Cookies ergibt sich damit auch hier aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an den Terminplaner übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.


3.) Pflichten zur Bereitstellung der Daten

Die Erfassung Ihrer Daten in digitaler Form ist nach dem Wortlaut und den Regelungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung freiwillig, wobei die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Terminvereinbarung und der Kontaktnachverfolgung gesetzlich verpflichtend vorgesehen ist. Dies kann jedoch auch auf Papierform erfolgen.

Wenn Sie die erforderlichen personenbezogenen Daten nicht zumindest telefonisch und beim Besuch selbst angeben, können wir Ihnen keinen Einlass in unsere Einrichtungshäuser gewähren.


4.) Information zu bestehenden Rechten

Eine von Ihnen erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Ein Widerruf zur digitalen Speicherung Ihrer Daten vor der Wahrnehmung des Termins hat zur Folge, dass wir Ihnen den vereinbarten Termin danach nicht mehr anbieten können.

Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen steht Ihnen auch ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung zu (Art. 18 DSGVO). Zudem haben Sie das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO).

Darüber hinaus besteht für Sie als Betroffener ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn Sie der Auffassung sind, dass Ihre Daten rechtswidrig verarbeitet werden. (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 18 in 91522 Ansbach.

Stand: 23.03.2021