Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Alles zum SEGMÜLLER Tiefpreis Trusted Shops zertifiziert

Schreibtisch organisieren
Schreibtisch organisieren
Schreibtisch organisieren

Wenn Sie sich bei der Arbeit wohlfühlen, sind Sie automatisch auch konzentrierter. Ein ordentliches Büro trägt dazu einen wichtigen Teil bei. Ihren Schreibtisch zu organisieren, ist mit den richtigen Hilfsmitteln ganz leicht – und mit einigen Tricks bleibt die neue Struktur die ganze Arbeitswoche lang erhalten. 

Büroorganisation: Aufräumen für kreative Höhenflüge

Wenn der Kopf frei ist, sprudeln die Ideen bei der Arbeit nur so. Doch wie gelingt das am besten? Wer viel Zeit im Homeoffice verbringt oder nur ein kleines Büro hat, weiß, wie wichtig ein ordentliches Arbeitsumfeld ist. Am besten beginnen Sie damit, Ihren Schreibtisch einzurichten. Ist dieser klar strukturiert, haben Sie die beste Grundlage, um produktiv zu arbeiten. Unnötige Ablenkungen verschwinden in praktischen Büromöbeln und schaffen eine freie Arbeitsfläche. So kommen Sie gerne an Ihren Arbeitsplatz, sind effizient – und starten umso früher in den Feierabend!

 

Der Schreibtisch als Büromittelpunkt – Ordnung auf der Arbeitsfläche

Die wichtigste Fläche in Ihrem Büro ist Ihr Schreibtisch – hier schreiben Sie E-Mails, entwickeln Designs oder telefonieren mit Ihren Kunden. Mit der Zeit sammelt sich aber gerade auf dem Herzstück Ihres Büros jede Menge Kleinkram an. Zwischen Kaffeetassen, Zetteln und Textmarkern gehen wichtige Dokumente dann schnell einmal verloren.

Bevor Sie auf dem Schreibtisch für eine neue Ordnung sorgen, räumen Sie ihn erst einmal komplett leer. Stellen Sie sich anschließend die Frage: Was muss wirklich auf dem Tisch stehen, was kann auch in Schubladen verschwinden?
Typische Büroutensilien wie Kugelschreiber oder Büroklammern sammeln Sie in praktischen und gleichzeitig dekorativen Stifthaltern. Dafür eignen sich auch kleine Vasen gut. In Körben und Boxen verstauen Sie währenddessen wichtige Papiere oder Ihre aktuelle Post. Hier lassen Sie Ihren individuellen Stil einfließen: von cleanen Metallkisten bis zu Rattan-Körben im Bohostil.   

 

Büromaterial gut versteckt: die perfekten Möbel zur Aufbewahrung

Hier ist es wichtig, sich ein klares System zu überlegen. Dinge, die Sie regelmäßig brauchen, wandern nach vorne und sind mit einer Hand greifbar. Für zusätzliche Übersicht sorgen spezielle Einsätze für Schubladen und Fächer.

Ausreichend Platz bei der Arbeit ist wichtig, damit auch Ihre Gedanken frei fließen. Für diesen notwendigen Freiraum kommt bis auf die absoluten Essentials alles an die Seite. Briefumschläge oder ältere Dokumente bringen Sie unsichtbar, aber gleichzeitig gut erreichbar unter.

Den notwendigen Stauraum bieten Ihnen etwa Schreibtische mit eingebauten Schubladen. Auch in platzsparenden Rollcontainern ist Ihr Bürozubehör gut untergebracht. Oft passen diese sogar unter den Schreibtisch – perfekt für ein kleines Büro.

Büroorganisation: Wände optimal nutzen

In jedem Büro sammeln sich mit der Zeit einige Papiere: Nutzen Sie bei der Büroorganisation als Ablage auch die Wände, um Zettel mit wichtigen Notizen, Einladungen zu Events oder Visitenkarten auf einen Blick parat zu haben. Eine Pinnwand oder ein Magnetwand über dem Schreibtisch ist dazu ideal geeignet.
Das Tolle: Die gewonnene Fläche in Ihrem Homeoffice gestalten Sie ganz nach Ihrem individuellen Einrichtungsstil. Gute Laune macht beispielsweise eine Wand aus farbigem Kork, elegant sind Klammern aus glänzendem Metall.

Auf einem Wandregal finden gleichzeitig Büromaterialien wie Locher oder kleine Pflanzen Platz, die die Luft reinigen. Besonders leicht und edel wirken freischwebende Wandboards.

Zu den Memoboards

So bleiben Schreibtisch und Co. aufgeräumt

Mit unseren Tipps und Homeoffice Ideen kehrt Wohlfühlatmosphäre in Ihr Büro ein. Wie bleibt diese lange bestehen? Grundsätzlich gilt: ein Kugelschreiber oder Bleistift reichen. Dinge, die doppelt vorhanden sind, wandern direkt in die Schubladen.
Planen Sie nach dem Feierabend außerdem täglich ein paar Minuten Zeit ein, um etwa leere Kaffeetassen wegzuräumen oder Briefe einzusortieren. Auf diese Weise erhalten Sie mit wenig Aufwand die Grundordnung aufrecht. Denken Sie sich auch ein System aus, nachdem Sie Ihre Dokumente einordnen: Sie können Sie beispielsweise nach Kunden, Projekt oder Art der Unterlagen trennen. Von außen beschriftete Ordner oder Briefablagen helfen ebenfalls, den Überblick zu bewahren.

 

Büro und Schreibtisch organisieren – Ideen für die ganze Wohnung

In einem organisierten Arbeitsraum fühlen Sie sich wie befreit – maximal wenig Ablenkung schafft dabei ein minimalistisches Arbeitszimmer. Doch auch in einem strukturierten Cozy Home and Office kommen Ihre Gedanken zur Ruhe. Und: Herrscht Ordnung im Badezimmer, entspannen Sie in Ihrer eigenen Wellnesszone besonders gut.

Nach oben