Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Alles zum SEGMÜLLER Tiefpreis Trusted Shops zertifiziert

Beleuchtung im Arbeitszimmer
Beleuchtung im Arbeitszimmer
Beleuchtung im Arbeitszimmer

Findet Ihr Homeoffice noch am Küchentisch unter der Esszimmerlampe statt? Egal, wo Sie arbeiten – Ihre Bürobeleuchtung bringt mehr als nur Helligkeit. Richtig ausgewählt, steigert sie Produktivität und Wohlbefinden. Wir zeigen, wie Sie Ihren Arbeitsplatz perfekt für Ihre Ansprüche ausleuchten. 

 

Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie Ihr Homeoffice gestalten. Vor allem die Arbeitsplatzbeleuchtung will gut durchdacht und ausgewählt sein. Eine gute Bürolampe fördert Ihr Wohlbefinden und Ihre Motivation. Ein perfekt ausgeleuchteter Arbeitsplatz steigert zudem Ihre Produktivität, und wirkt sich positiv auf Ihre Gesundheit aus.   

Im Hintergrund: Arbeitszimmer gleichmäßig ausleuchten

Tipp für die Büroeinrichtung: Für gutes Licht braucht es mehr als nur eine Schreibtischbeleuchtung. Auch die restliche Umgebung muss ausreichend hell sein. Am wichtigsten ist dabei, dass Sie am Arbeitsplatz ausreichend Tageslicht bekommen. Dieses wirkt stimulierend und fördert Ihre Konzentration.

Das im Sonnenlicht enthaltene Vitamin D steigert noch dazu Ihre Motivation. Idealerweise steht der Schreibtisch im rechten Winkel zum Fenster. Transparente Vorhänge oder Rollos verhindern, dass Sie vom Licht geblendet werden.

Achten Sie bei der Bürobeleuchtung darauf, dass keine starken Schatten und Kontraste entstehen. Dezentes, diffuses Licht leuchtet den Raum schön gleichmäßig aus.

LED-Panels eignen sich perfekt dafür. Gute Alternativen sind eine große Deckenleuchte oder Wandleuchten.

Im Vordergrund: Die optimale Schreibtischlampe

 

Nutzen Sie auch am Schreibtisch den Sonnenlicht-Vorteil mit einer Tageslichtlampe. Perfekt ist sie, wenn sie den Platz großflächig erhellt und im 45 – 90°-Winkel platziert ist. Arbeiten Sie viel auf Papier oder in kleinteiliger Kreativarbeit, brauchen Sie eine Lampe, die Ihren Arbeitsbereich punktuell ausleuchtet.

Am besten eignet sich dafür eine verstellbare Tischleuchte. Wenn Sie ein kleines Büro einrichten, ist eine Klemmleuchte ideal.

Beleuchtung im Arbeitszimmer: Das individuell richtige Licht finden

 

Achten Sie bei der Auswahl des Leuchtmittels auf die richtige Lichtfarbe. Warmes Licht entspannt, vermindert damit aber möglicherweise Ihre Produktivität. Besser ist blaues tageslichtweißes oder neutralweißes Licht.

Am Abend schadet dieses allerdings dem Schlaf. Wenn Sie oft lange am Schreibtisch sitzen, wählen Sie für die Beleuchtung im Homeoffice eine Lampe zum Dimmen. Stellen Sie Ihre Leuchte abends auf Warmweiß um und schalten Sie Ihren Bildschirm in den Nachtmodus. 

Auch die passende Lichtstärke will sorgsam ausgesucht werden. Im Hintergrund sind sanfte 300 Lux perfekt. Direkt am Arbeitsplatz wird sie individuell gewählt. Für junge Menschen oder bei Arbeiten am PC reichen 500 Lux. Ältere Menschen nehmen besser bis zu 1.500 Lux. Gleiches gilt, wenn Sie Ihre Kreativecke einrichten.

Arbeiten in heimeliger Atmosphäre

Die richtige Schreibtischbeleuchtung ist Grundlage für gutes und erfolgreiches Arbeiten. Und trotzdem ist Funktionalität nicht alles. Eine schöne Lampe macht gute Laune und sorgt für mehr Spaß bei der Arbeit. Außerdem darf auch Ihr Homeoffice einladend wirken.

Es ist schließlich Ihr Zuhause. Lassen Sie deshalb neben der Arbeitsplatzatmosphäre auch ein wenig Wohlfühlfaktor zu und wählen Sie eine Leuchte, die Ihnen nicht nur nützt, sondern auch gefällt.

Dies gilt vor allem, wenn Sie eine Einzimmerwohnung einrichten.

Nach oben