Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Trusted Shops zertifiziert Viele Produkte sofort verfügbar

Shelf Styling: Regal dekorieren
Shelf Styling: Regal dekorieren

Wie dekorieren Interior-Gurus offene Regale stilvoll und harmonisch? Wo fangen sie an? Wie kombinieren sie Bücher mit Vasen und Kerzen? Wir haben sechs Tipps für ein Regal, das der perfekte Hintergrund für Ihr nächstes Shelfie wird.

Schritt 1: Ausmisten und Farben aussuchen

Der erste und wichtigste Tipp, um ein Regal einzurichten: Misten Sie aus! Trennen Sie sich von allem, was Sie nicht brauchen. Verkaufen Sie überflüssige Bilderrahmen, verschenken Sie die Vase, die Ihnen eigentlich gar nicht gefällt, und geben Sie alte Bücher an wohltätige Organisationen. So konzentrieren Sie sich auf die wesentlichen Gegenstände und vermeiden den größten Fehler beim Shelf Styling – zu viele, oft kleine Objekte. Sie lassen das Regal unaufgeräumt aussehen.

Anschließend können Sie sich eine Farbpalette für Ihr Regal überlegen. Der Großteil der Deko sollte aus einer Farbfamilie stammen – so sieht das dekorierte Regal am Ende besonders stimmig aus. Immer stilsicher wirkt eine Grundfarbe. Metallische Elemente setzen spannende Akzente. Dabei harmonieren warme Metalle miteinander, wie Gold und Kupfer, oder kalte Metalle, wie Silber und Nickel.

Schritt 2: Das richtige Regal

Nur, wenn Ihnen das Regal an sich gefällt, werden Sie mit dem Ergebnis des Shelf Styling-Projekts zufrieden sein. Die Auswahl ist riesig – rustikale Regale aus dunklem Holz passen gut zum Industrial Style oder zu Deko im Retro-Stil, klassische Bücherregale aus hellem Holz fügen sich perfekt in den Scandi-Look. Zeitlos sind weiße Regale, die mit allen Farben harmonieren und somit für jeden Dekostil geeignet sind.

 

Natürlich muss es nicht gleich eine Neuanschaffung sein. Schon ein frischer Anstrich reicht, damit ein Möbelstück wie neu wirkt. Ein Regal mit Rückwand bekommt eine besondere Tiefe, wenn die Rückwände farbig gestrichen oder mit Stoffen und Tapeten beklebt sind.

Schritt 3: Mit den Büchern beginnen

Als erstes stellen Sie Ihre Bücher ins Regal. Ordnen Sie die Bücher in Gruppen von mindestens drei bis maximal zwölf an. Besonders schöne, große Bücher wirken auch einzeln aufgestellt. Die Bücher nach Farben zu sortieren, sorgt für einen ruhigen Look – lohnt sich aber nur, wenn Sie genug Bücher für einige verschiedenfarbige Stapel haben. Für einen cleanen Look sorgen Bücher in nur einer Farbe, zum Beispiel nur in Weiß. Stellen oder legen Sie die Bücher vertikal und horizontal in das Regal. Das sorgt für interessante Abwechslung. Falls Sie kein Bücherregal dekorieren, überspringen Sie diesen Schritt. 

Schritt 4: Alle großen Gegenstände positionieren

Als Nächstes stellen Sie alle großen Gegenstände auf die Regalbretter – Skulpturen, Bilderrahmen, Vasen, Pflanzen. Probieren Sie unterschiedliche Formationen aus, bis Sie wirklich zufrieden sind. Bilder und große Fotos an die Rückwand angelehnt, ziehen den Blick in die Tiefe des Regals und wirken deswegen besonders interessant.

Eigene Fotos erzählen tolle Geschichten und geben jedem Regal einen persönlichen Touch. Gerahmte Poster können Sie jeder Zeit austauschen und an die Jahreszeit oder Ihre Stimmung anpassen.

Schritt 5: Jetzt kleinlich werden

Nun stellen Sie die kleineren Elemente dazu. Diese wirken in Gruppen angeordnet am besten. Ein wichtiger Dekotipp für ein harmonisches Regal: Das menschliche Auge findet Formationen von ungerader Anzahl besonders schön. Eine beliebte Technik, ein Regal einzurichten, ist das sogenannte „Layering“: Stellen Sie kleine Figuren, Steine oder Kerzen vor größere Bilder oder auf Bücherstapel.

Achten Sie darauf, dass ein paar große Gegenstände alleine bleiben – diese stechen dann ins Auge und das Gesamtbild wirkt ausgeglichener.

Besonders harmonisch wirken Regale, die in Ihrer Deko eine gewisse Symmetrie aufweisen. Auch natürliche Materialien wie Zweige, Blumen, Muscheln oder Gefäße mit Sand sind eine tolle Idee, um ein Regal zu dekorieren. Sie sorgen für frische, lebendige Akzente. Ein Strauß getrockneter Blumen oder einzelne getrocknete Rosen schaffen einen zarten, verträumten Look.

Schritt 6: Der letzte Schliff

Sind Sie mit dem Dekorieren fertig, treten Sie einen Schritt zurück und betrachten Sie Ihr Regal als ein großes Kunstwerk. Stellen Sie sich nun folgende Fragen:

  • Gefällt mir die Farbpalette? Ist die Deko zu bunt oder brauche ich noch einen Farbtupfer?
  • Wirken meine Lieblingsstücke? Was sollte besser alleine stehen?
  • Stimmt die Balance zwischen freien und voll gestellten Flächen?
  • Variieren die Objekte in ihrer Höhe, damit das Gesamtbild interessant bleibt?
  • Welcher Materialmix harmoniert und welcher nicht?

Experimentieren Sie, ordnen Sie um, nehmen Sie weg und stellen Sie dazu – bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Mit nur wenigen Handgriffen und Veränderungen erreichen Sie eine ganz neue Wirkung. Zum Schluss halten Sie Ihr perfekt dekoriertes Regal mit einem Shelfie fest – ganz wie ein echter Interior-Guru.

Nach oben