Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Alles zum SEGMÜLLER Tiefpreis Trusted Shops zertifiziert

Esszimmer Beleuchtung
Esszimmer Beleuchtung

Die tägliche Zeitung zum Frühstück, ein gemütlicher Spieleabend oder das große Festessen an Weihnachten – das Esszimmer ist ein Raum des Beisammenseins, aber auch ein Ort, um zur Ruhe zu kommen. Die richtige Beleuchtung passt sich Ihren Bedürfnissen an und schafft eine gemütliche Atmosphäre.

Der Esstisch im Spotlight

Frühstücken, Abrechnungen erledigen, Hausaufgaben machen, gemeinsame Brettspiele oder ein Abendessen mit Freunden – all diese Szenen spielen sich am Esstisch ab. Und jeder Anlass erfordert andere Lichtverhältnisse. Deswegen ist die Lampe über dem Esstisch auch der Kern des Lichtkonzepts für Ihr Esszimmer.

Am besten greifen Sie zu einer höhenverstellbaren und dimmbaren Pendelleuchte. Für jeden Stil gibt es das passende Modell: mit metallenem Lampenschirm im industriellen Loft Style, eine elegante Variante aus Glas oder rustikal mit einem Ast als Halterung. Der begrenzte Lichtkegel erhellt nur den Tisch sowie die direkte Umgebung und schafft so einen Fokus auf das Zentrum des Esszimmers.

Je nach Größe des Esstischs benötigen Sie mehrere Lampen oder eine längliche, um alle Ecken ausreichend zu beleuchten. Für besonders lange Esstische über zwei Meter sind Leuchten mit mobilen Seil- oder Stangensysteme eine praktische Lösung.

 

So passen Sie das Licht Ihren individuellen Bedürfnissen an. Platzieren Sie die Lampen in einer Reihe mittig über dem Esstisch mit ungefähr 60 Zentimetern Abstand zur Tischplatte. Knapp über der Augenhöhe der Sitzenden blendet das Licht nicht und der Blickkontakt zwischen den Personen wird nicht behindert.

Viele Menschen empfinden Leuchtmittel mit ca. 2700 Kelvin als besonders angenehm, das entspricht einer warmweißen Lichtfarbe. Damit die angerichteten Speisen nicht farblos und unnatürlich, sondern ästhetisch aussehen, sollte der Farbwiedergabeindex Ra mindestens 80 betragen. Dann entspricht das künstliche Licht eher dem Farbspektrum von Sonnenlicht und lässt die Farbe der beleuchteten Gegenstände erstrahlen.

Für Schreibarbeiten oder dunkle Tage sollte die Beleuchtungsstärke der Esstischlampe zwischen 200 und 400 Lux liegen. Halogenlampen und hochwertige LED-Leuchten mit den genannten Werten sind immer eine gute Wahl. So schaffen Sie bereits mit der Esstisch-Beleuchtung genau die Atmosphäre, in der sich Ihre Familie und Gäste zu jeder Tageszeit rundum wohlfühlen.

Natürlich gelten diese Hinweise auch für alle, die einen Essbereich in der Küche und kein eigenes Esszimmer haben. Ein gut belichteter Esstisch ist elementar für die optimale Küchenbeleuchtung. Experten-Tipp: Wenn Sie einen Glastisch besitzen, sollten Sie sich für eine Deckenbeleuchtung entscheiden, die indirektes Licht verbreitet. Damit vermeiden Sie unangenehme Reflexionen und Blendungen.

Die Allgemeinbeleuchtung

Besonders behaglich wirkt indirektes Licht, zum Beispiel von Wandleuchten. Diese Lampen sorgen durch Reflexion an Wänden und Decke für eine sanfte, gleichmäßige und schlagschattenfreie Lichtverteilung. Auch hier finden Sie für jeden Geschmack die passenden Esszimmerlampen, ob minimalistisch durch LED-Streifen unter der Decke, kunstvolle Retro-Leuchten oder Lampen, die elegant mit Kristallglas verziert sind.

Die Esstischlampen beleuchten idealerweise nur den Tisch und die unmittelbar angrenzenden Stühle bzw. Bänke. Deshalb benötigen Sie in Ihrem Esszimmer auch eine Allgemeinbeleuchtung, damit Sie sich unabhängig vom Tageslicht orientieren können, das gesuchte Kochbuch im Regal finden oder die Weingläser unversehrt in die Vitrine zurückstellen.

Spielen Sie mit den Kontrasten zwischen Esstischlampe und Allgemeinbeleuchtung: Für die Wandleuchten reicht eine Helligkeit von circa 100 Lux. Selbst, wenn nun alle Lichter angeschaltet sind, bleibt der Fokus auf dem Esstisch, da dort mit mindestens 200 Lux die Lichtstärke höher ist. Diese graduelle Helligkeitsabstufung entlastet zudem Ihre Augen.

Akzente setzen

Mit Leuchten innerhalb von Geschirrschränken bringen Sie noch mehr Tiefe und Struktur in den Raum. Probieren Sie auch farbiges Licht aus. Dezent eingesetzt, schaffen bläuliche, violette oder gelbe Leuchtmittel stilvolle Akzente in der Raumgestaltung. Farbiges Licht wirkt auch bei der Schlafzimmer Beleuchtung stimmungsvoll.

Neben praktischen Funktionen hat die Beleuchtung im Esszimmer auch dekorative Aufgaben, genau wie bei der Wohnzimmer Beleuchtung. Mit Licht lassen sich eindrucksvolle Akzente setzen. Der Kronleuchter mittig über dem Esstisch sorgt für einen Wow-Effekt. LED-Streifen um Vitrinen und Sideboards setzen Ihre schönen Gläser und das geerbte Geschirr in Szene. Eine Stehlampe lenkt den Blick auf den schicken Sekretär und schmale Wandlampen über Gemälden und Fotos rücken Ihre Wanddekoration ins rechte Licht.

Individuelle Esszimmer Beleuchtung

Die Beleuchtung im Esszimmer ist durch die verschiedenen Bereiche und Funktionen sehr vielfältig. Passen Sie Ihr Lichtkonzept an die Größe des Raums an und kombinieren Sie Bereichsbeleuchtung über dem Esstisch mit Orientierungslicht und leuchtenden Akzenten. Gerade, wenn Sie ein kleines Esszimmer einrichten, profitiert der Raum von einem durchdachten Lichtkonzept. Wer seine Arbeit nicht am Esszimmertisch erledigt, sollte auch die Arbeitszimmer Beleuchtung seinen individuellen Bedürfnissen anpassen.

Nach oben