Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Trusted Shops zertifiziert Viele Produkte sofort verfügbar

Esszimmer einrichten
Esszimmer einrichten

„Unruhig Essen gibt schlecht Verdauung“ – das wusste schon William Shakespeare. Die passende Esszimmereinrichtung wirkt da wahre Wunder. Mit unseren Tipps richten Sie Ihr Esszimmer so ein, dass es Ihre Bedürfnisse perfekt erfüllt.

Das Esszimmer einrichten: Perfekt abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse

Früher gab es in jedem respektablen Haushalt einen separaten Raum, in dem die Mahlzeiten eingenommen wurden: das Esszimmer. Eher klein und „repräsentabel“ eingerichtet, strahlte dieses Zimmer statt zwangloser Gemütlichkeit oft Förmlichkeit aus. Heute sind die meisten Grundrisse offener – aus dem Esszimmer ist eine Essecke geworden, die in den Wohnbereich integriert ist. Oft geht sie sogar fließend in die Küche über.

Die Esszimmereinrichtung will seitdem noch besser geplant werden. Denn natürlich sollen Wohnzimmer, Essbereich und Küche nicht wie bunt zusammengewürfelt aussehen, sondern möglichst ein harmonisches Ganzes ergeben. Wählen Sie Ihre Esszimmermöbel darum mit Bedacht.

Für ein kleines, separates Esszimmer gilt grundsätzlich: Beschränken Sie sich auf das Wesentliche. Ein rechteckiger oder ovaler Esstisch, zierliche Stühle und maximal ein Konsolentischchen – mehr passt in Ihr kleines Esszimmer vermutlich ohnehin nicht hinein. Bewahren Sie Ihr Geschirr lieber in der Küche oder in einer hübschen Vitrine im Wohnzimmer auf. Helle Wände und eine weiße Tischplatte reflektieren das Licht und sorgen dafür, dass der Raum optisch größer wirkt.

 

Haben Sie das Glück, ein geschlossenes, großes Esszimmer einrichten zu dürfen? Herzlichen Glückwunsch – hier können Sie sich so richtig austoben! Eine Wand in Dunkelrot oder mit einer opulenten Mustertapete machen den Raum einladend. Möblieren Sie Ihr Esszimmer mit einem ausladenden Tisch, gemütlichen Polsterstühlen, einer üppigen Anrichte und obendrein noch einer schönen Vitrine.

 

Ihr Essbereich ist offen und großzügig? Dann ist genug Platz für einen rechteckigen oder ovalen Tisch. Wenn Sie sich für einen Holztisch entscheiden, nehmen Sie die gleiche Holzart, wie für Ihre Wohnzimmermöbel – das wirkt stimmiger. Mit einem offenen Regal, einem Paravent (Raumteiler), oder einer anderen Wandfarbe grenzen Sie Ihren Essbereich optisch vom Wohnzimmer ab.

Sie haben nur eine kleine Essecke? Hier ist ein ausziehbarer Tisch die beste Lösung. Im Alltag macht er als quadratisches Platzwunder eine gute Figur. Wenn Gäste kommen, streckt er sich bis ins Wohnzimmer aus. Ein niedriges Sideboard und Wandregale wirken luftiger als eine Anrichte und bieten dennoch Stauraum.

Singlehaushalt, Familienesszimmer oder gastliches Haus?

Wählen Sie Ihre Esszimmereinrichtung passend zu Ihrer Lebenssituation. Wenn Sie Single sind, in einem kleinen Apartment wohnen und zum Essen gerne ausgehen, genügt ein praktischer Klapptisch an der Wand und zwei Stühle. Für eine vierköpfige Familie sollte ein Tisch mindestens 120 Meter Kantenlänge mitbringen – besser ist aber ein Ausziehtisch, an dem Sie auch spontanen Besuch unterbringen. Wenn Sie regelmäßig Gäste und ausreichend Platz haben, entscheiden Sie sich gleich für eine längere Tafel und bequeme Polsterstühle.

Welcher Einrichtungsstil passt zu Ihrem Esszimmer?

Das moderne Esszimmer

Schlicht, aufgeräumt und schön – im modernen Esszimmer ist alles an seinem Platz. Ein rechteckiger Tisch mit einer Glas-, Stein- oder beschichteten Holzplatte passt zu diesem Stil. Dazu gleiche Polster-Stühle in Grau oder Beige und ein geradliniges Sideboard – perfekt. Wer es etwas auffälliger mag, wählt kräftige Farben für die Wände.

Das Esszimmer im Industrial Style

Eine massive Echtholzplatte auf einem schweren, schwarzen Metallgestell – bei einer Esszimmereinrichtung im Industrie-Stil dominiert der Tisch den Raum. Mit seinem Used-Look erinnert er an eine Werkbank. Perfekt für Familien, denn Kratzer machen ihn nur noch schöner! Stühle aus Metall oder Leder harmonieren dazu, gemütlich werden sie mit Fellen.

Das rustikale Esszimmer

Rustikale Esszimmermöbel aus Massivholz dominieren den Landhausstil. Ein Holztisch – gerne in Weiß – ist hier einfach ein Muss. Dazu eine urige Eckbank, ein Wollteppich und Textilien in weiß-blau oder rot. Das i-Tüpfelchen: Eine Vitrine im Shabby-Look, in der Sie stolz Ihr gutes Porzellan und Ihre nostalgischen Kristallgläser zur Schau stellen.

Das klassisch-elegante Esszimmer

Sie lieben es etwas edler? Bequeme Polsterstühle, eine lange Tafel, die bei besonderen Anlässen unter einer blütenweißen Tischdecke verschwindet und eine repräsentative Anrichte passen zum klassisch-eleganten Stil. Kerzenleuchter aus Messing oder Silber, geschliffene Gläser und exquisites Porzellan in einer hübschen Vitrine setzen stilvolle Akzente bei dieser Esszimmereinrichtung.

Den richtigen Tisch fürs Esszimmer wählen

Das wichtigste Stück Ihrer Esszimmereinrichtung ist natürlich der Esstisch. Er ist der Dreh- und Angelpunkt Ihres Familienalltags, das kommunikative Zentrum Ihres Zuhauses. Unser Tipp: Investieren Sie etwas Zeit in die Suche nach dem perfekten Tisch – und investieren Sie im Zweifelsfall lieber etwas mehr, als sich mit einem Kompromiss zufriedenzugeben. Schließlich werden Sie, Ihre Familie und Ihre Gäste über Jahre viele Stunden an Ihrem Esszimmertisch verbringen.

 

Diese Fragen sollten Sie vor dem Kauf klären:

  • Wie viele Personen sollen im Alltag Platz am Esstisch haben?
  • Wie viele Gäste brauchen zusätzlich Essplätze?
  • Welche Form passt am besten zu Ihrem Raum und Ihren Bedürfnissen?
  • Welches Material harmoniert mit Ihrem Einrichtungsstil?

So berechnen Sie die Größe Ihres Esstischs: Kalkulieren Sie für jeden Sitzplatz 60 cm Breite und 40 cm Tiefe. Für Schüsseln, Pfannen und Töpfe zählen Sie noch etwa 20 cm in der Mitte hinzu. Damit Ihre Gäste nicht mit den Knien aneinanderstoßen, sollte Ihr Esstisch am besten 80 bis 100 cm breit sein. Eine angenehme Tischhöhe liegt zwischen 74 und 78 cm. Die dazu passenden Esszimmer Stühle sollten 30 Zentimeter Abstand zur Unterkante der Tischplatte haben.

 

Mit einem Ausziehtisch bleiben Sie flexibel. Allerdings müssen Sie für einen guten ausziehbaren Esszimmertisch wie z.B. aus Massivholz etwas tiefer in die Tasche greifen. Jedoch gibt es auch schon günstige Alternativen in Holzoptik oder aus Kunststoffen. Eine weitere Alternative ist ein Klapptisch in gleicher Höhe, der im Alltag in einer Abstellkammer oder im Keller Platz findet.

Ein Tisch aus Massivholz ist nachhaltig, hygienisch, besonders robust und daher sehr langlebig. Es verbessert das Raumklima und zaubert ein warmes, gemütliches Ambiente. Massivholz-Esstische haben dank ihrer individuellen Maserung Charakter und werden mit dem Alter immer schöner. Selbstverständlich muss es nicht beim Esstisch aus Holz bleiben - es gibt tolle Möglichkeiten, das gesamte Esszimmer in Massivholz einzurichten. Lassen Sie sich inspirieren! 

keyboard_arrow_right
Esszimmer aus Massivholz

Diese Must-haves gehören zu jeder Esszimmereinrichtung:

  • Bänke und / oder Stühle, bei großen Tischen gerne bequem gepolstert und mit Armlehne
  • Ein Sideboard oder eine Anrichte, auch praktisch für Dekoaccessoires wie z.B. eine hübsche Obstschale
  • Eine Vitrine für schönes Geschirr und Gläser
  • Optional: ein Teppich

Diese Fehler sollten Sie beim Esszimmer einrichten vermeiden

  • Verbannen Sie den Fernseher aus dem Esszimmer, er lenkt zu sehr ab.
  • Zu viel Deko und Krimskrams stören. Tipp: Lassen Sie alles in einem hübschen Korb verschwinden.
  • Statt einer einzelnen Deckenlampe erzeugen mehrere Lichtquellen eine heimelige Stimmung.
  • Ist der Teppich im Esszimmer zu klein, wackeln die Stühle – wählen Sie ein größeres Modell.

Das Licht macht die Stimmung: Welche Lampe im Esszimmer?

Über Ihrem Esstisch jetzt fehlt nun noch die richtige Esszimmer Leuchte. Entscheiden Sie sich für eine Hängelampe. Sie befindet sich etwa auf Blickhöhe, wenn Sie stehen. Die Leuchtmittel sollten Speisen und Gesichter in ein warmweißes, schmeichelhaftes Licht tauchen. 3000 Kelvin und eine Helligkeit von 200 bis 400 Lux sind ideal.

Darüber hinaus sorgen zusätzliche Wand- oder Stehlampen für eine ausreichende Beleuchtung in Ihrem Esszimmer. Mit einem Dimmer können Sie die Lichtstimmung im Raum gezielt steuern.

Farbe und Dekoration in Ihrem Esszimmer

Welche Farben eigenen sich für Ihr Esszimmer? Das hängt von der Größe Ihres Raumes ab. Die Faustregel lautet: Je kleiner und dunkler das Zimmer, desto heller sollten die Farben von Wänden, Decke, Textilien und Möbeln sein.

Restaurantbesitzer kennen die appetitanregende Wirkung warmer Farbtöne wie Gelb, Orange und Rot und setzen Sie ganz bewusst ein – achten Sie einmal darauf, wenn Sie das nächste Mal essen gehen! Diese Töne aktivieren aber nicht nur Geschmacksknospen und Verdauung, sondern sorgen auch für lebhafte und fröhliche Gespräche.

Minimalistisch, ländlich oder glamourös: Ein Esszimmer in Weiß oder Creme passt zu fast jedem Stil und lädt immer zum Verweilen ein. Mit farbigen Textilien wie Sitzkissen und Vorhängen, persönlichen Fotos als Wandgestaltung und liebevoller Tischdeko verleihen Sie dem Raum eine individuelle Note.

Nach oben