Wohnzimmer einrichten

Im Wohnzimmer trifft sich die Familie. Es wird gefeiert und gelacht, gespielt, gelesen und ferngesehen. Die richtige Wohnzimmereinrichtung sorgt dabei für Gemütlichkeit und ein individuelles Ambiente. Aber wie geht das? Wir zeigen Ihnen, welche Möbel, Farben und Wohnaccessoires zu Ihnen passen. Mit unseren Tipps richten Sie Ihr Wohnzimmer perfekt ein und machen das Beste aus Ihrem Lieblingsraum. Versprochen.

Wohnzimmer einrichten: Das sollten Sie beachten

Einrichten kann jeder, oder? Das stimmt ­– aber mit unseren Tipps und Tricks verwandeln Sie Ihr Wohnzimmer in eine atemberaubende Wohlfühloase. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Möbelstücke richtig anordnen und wie wichtig die Architektur eines Zimmers ist. Wie die passenden Farben an die Wand kommen und Sie alles ins rechte Licht rücken. Das sollten Sie nicht verpassen: Spot an!

Einrichtungstipp: Sofa, Sessel, Stühle – so hat alles seinen Platz

Alles muss seine Ordnung haben, auch im Wohnzimmer. Sie haben zwei Sofas? Klassisch angeordnet stehen sie sich gegenüber. Wenn Sie nur eines haben, bilden Sofa, Sessel und Stühle meist ein Rechteck – aber probieren Sie ruhig eine verspieltere Variante aus. Das macht viele Räume sogar noch gemütlicher. Auch ein Ecksofa oder eine Récamière wirken zwanglos. Als Récamière wird ein Sofa ohne vollständige Rücken- oder Seitenlehne bezeichnet, heutzutage auch gerne in einer Couch integriert. 

Sie möchten etwas Neues ausprobieren? Rücken Sie doch einfach mal Ihre Sitzmöbel mit Beistelltisch in den Mittelpunkt des Raumes. Sie werden erstaunt sein – das sieht bei der entsprechenden Raumgröße sehr elegant aus.

Sie haben ein großes Wohnzimmer? Dann schlagen wir Ihnen einen Raumteiler vor. Ein luftiges Bücherregal schafft nicht nur Sichtschutz und Privatsphäre, sondern auch Stauraum. Zwei kleine Tipps: Achten Sie darauf, dass dabei Vorder- und Rückseite ordentlich aussehen. Und platzieren Sie die Möbelstücke so, dass Sie Fenster und Türen problemlos öffnen können.

Wohnzimmer mit Sofa und Couchtisch einrichten

Schrägen und Nischen nutzen: Werden Sie zum kreativen Einrichtungsexperten

Sie wohnen im Obergeschoss? Wohnungen mit Dachschrägen sind urgemütlich – aber auch gar nicht so einfach einzurichten. Wir helfen Ihnen dabei! Wenn Ihr Zimmer schmal ist, stellen Sie die breiteren Möbel an die lange Raumseite. Wichtig ist, dass die Einrichtungsgegenstände eher niedrig sind – das macht das Wohnzimmer optisch größer. Schöne Wohnaccessoires und Mini-Möbel wie ein ovaler Couchtisch lockern den Raum auf.

Gerade bei kleinen Wohnzimmern mit Dachschrägen oder Vorsprüngen heißt es manchmal ausprobieren, bis alles seinen Platz hat. Praktisch sind zum Beispiel spezielle Regalböden, die Sie in der passenden Länge direkt an der Wand befestigen. Oder stapeln Sie einfach unterschiedlich große Oberschränke übereinander – unten groß und nach oben werden sie immer kleiner. Schicke Regalwürfel schließen die letzten Lücken, Schiebetüren sorgen für Ordnung. Und wer es flexibel und leicht mag, setzt auf Regale mit Rollen.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Raumschräge hinter einer Kommode beispielsweise für Gegenstände, die Ihre Besucher nicht unbedingt auf den ersten Blick entdecken müssen: Koffer, Ihren Staubsauger oder Ihre Winter- bzw. Sommerkleider. So sind diese Dinge wunderbar verstaut.

Sie haben eine tolle Nische, die Sie nicht zustellen möchten? Machen Sie sie zu Ihrem Lieblingsort! Was Sie dazu brauchen? Eine Polsterauflage sowie viele bequeme Kissen. So wird aus der ungenutzten Ecke ruckzuck eine sinnliche Kuschel- und Lesezone – für gemütliche Stunden alleine oder zu zweit.

Wohnzimmer optimal einrichten: Jetzt kommen Farben ins Spiel

Grundsätzlich gilt: Je kleiner der Raum, desto heller sollten die Farben sein. Achten Sie darauf, dass die Wandfarbe zur Farbe Ihres Sofas passt. Neben dem Klassiker Weiß – kühl und edel – sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt. Allzu bunt wirkt das Wohnzimmer schnell ungemütlich. Wenn Sie Fan grüner oder lila Wände sind – streichen Sie nur eine Wand. So setzen Sie einen lebendigen Akzent und überfrachten das Zimmer nicht. Sie lieben die Farbe Schokobraun? Bitte nur in einem großen Wohnzimmer streichen – ansonsten wirken dunkle Farben schnell beengend.

Unser Tipp: Mit zarten Pastelltönen machen Sie alles richtig. Die freundlichen Farben wirken dezent und lassen sich gut mit den Farben Ihrer Möbel und Deko kombinieren.

Sie können sich immer noch nicht für eine Farbe entscheiden? Probieren Sie doch einfach mal kunterbunte Bodenkissen oder Patchwork-Poufs in Ihrer Wohnung aus. Die lassen sich viel leichter austauschen als eine Wand neu zu streichen – und bringen trotzdem Farbe in Ihr Wohnzimmer.

Wohnzimmer mit der passenden Wandfarbe einrichten

Es werde Licht: Tipps für ein strahlendes Zuhause

Ihr Wohnzimmer ist nun tipptopp eingerichtet – doch die richtige Beleuchtung fehlt. Für ein Wohnzimmer mit 20 Quadratmetern Fläche raten wir zu mindestens drei Lichtquellen. Letztendlich geht es vor allem darum, dass die Lichtausbeute groß genug ist – gemessen in Lumen. Dafür gibt es eine einfache Formel: Pro Quadratmeter benötigen Sie etwa 100 Lumen. Die Angabe finden Sie auf so gut wie jeder Verpackung. Alternativ helfen Ihnen unsere Verkaufsberater in den Filialen gerne weiter.

Am wichtigsten bei der Beleuchtung Ihres Wohnzimmers ist jedoch die richtige Mischung aus direktem und indirektem Licht. Damit zaubern Sie eine stimmungsvolle Atmosphäre für romantische Dates oder gemütliche Leseabende auf der Couch. Bei den Leuchten an Ihrer modischen Sitzgruppe ist ein Dimmer praktisch. So passen Sie die Helligkeit Ihrer individuellen Stimmung an.

Sie lieben entspannte Fernsehabende zu Hause? Unser Tipp: Richten Sie keine Lampen direkt gegen das TV-Gerät, sondern leuchten Sie die Umgebung aus. Dafür sind zum Beispiel dezente LED-Streifen geeignet. Denn große Helligkeitsunterschiede zwischen Bildschirm und Raum strengen die Augen übermäßig an.

Der Maßstab bei der Beleuchtung ist immer das Tageslicht. Es gibt die Farben natürlich wieder und tut den Augen nachweislich gut. Sie nutzen das natürliche Licht am besten, indem Sie Ihre einladende Couchgarnitur vor das Fenster stellen. Das gesamte Wohnzimmer wird dadurch heller. Gemütlich wird der Raum, wenn Sie auch die dunklen Ecken ausleuchten.

Mit unseren Tricks werden Sie Profi beim Einrichten Ihrer Wohnung

Es ist ganz einfach, die häufigsten Einrichtungsfehler im Wohnzimmer zu vermeiden. Mit unseren Tipps werden Sie zum Experten:

  • Stellen Sie die Möbel nicht alle an die Wand. Besser: Individuelle Raumtrenner aufstellen, den Tisch in den Mittelpunkt rücken oder Möbel vertikal stellen.
  • Die Läufer unter dem Tisch sollten nicht zu klein sein. Größere Teppiche wirken harmonischer
  • Einzelne Wandbilder sehen oft verloren aus. Schöner: Eine atemberaubende Bildergalerie.
  • Drei bis fünf exotische Kissen als Dekoration auf dem Sofa reichen aus. Wohnaccessoires in ungerader Zahl wirken stimmiger.
  • Vorhänge machen den Raum gemütlicher. Sie sollten immer die gleiche Länge haben.

Sie haben die Wahl: Welcher Einrichtungsstil passt zu Ihrem Wohnzimmer?

Für welchen Einrichtungsstil sind Sie Feuer und Flamme? Die Auswahl ist riesig: Von aufgeräumt bis ausgefallen und von prunkvoll bis puristisch finden Sie in unseren Einrichtungshäusern die passenden Sortimente. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Einrichtungsstile kurz vor. Das Wichtigste ist: Finden Sie Ihren eigenen Stil, denn Sie müssen sich in Ihrem Wohnzimmer schließlich zu Hause fühlen!

Minimalismus

Minimalismus schafft durch einfache Möbel in schlichtem, geradem Design eine entspannte Atmosphäre. Hier gilt: Weniger ist mehr. Wandregale ersetzen den Schrank, das Sofa besticht durch klare Formen. Hocker, Beistelltische oder Pflanzen müssen leider draußen bleiben. Die Lampen sind aus Edelstahl oder Messing. Ihre Wohnung wirkt dadurch offen und geräumig.

Scandi

Scandi überzeugt durch klare Formen, natürliche Farben und viel helles Holz. Wenn Sie über wenig Platz verfügen und es im Wohnzimmer gerne aufgeräumt haben, liegen Sie hier goldrichtig. Die Skandinavier sind nicht ohne Grund mit die glücklichsten Menschen der Erde!

Modern

Modernes Wohnen besticht durch Materialien wie Glas, Beton und Holz. Bei den Farben dominieren Weiß und Grau. Wer seinen Lebensmittelpunkt luftig, sachlich und schnörkellos mag und wenig Bilder und Dekoration besitzt, sollte zugreifen.

Landhaus

Farbkombinationen in Blau-Weiß oder Rot-Weiß sowie rustikale Möbel dominieren den Landhausstil. Perfekt für gesellige und unkomplizierte Menschen, die sich in Ihrer Stadtwohnung entschleunigen wollen. Clever: Wer einen Garten besitzt, greift auf viele passende Deko-Gegenstände – Übertöpfe aus Ton, Krüge oder Kupferelemente – zurück.

Retro

Die Möbel und Farben aus den 50er- und 60er-Jahren sind bunt, lebendig und schaffen eine warme Atmosphäre. Allerdings benötigen Sie für den Retro-Stil ausreichend Stellfläche. Denn der edle Clubsessel oder das gemütliche Sofa im Chesterfield-Style brauchen Platz. Dafür lassen die schlichten Hängelampen Ihr Zimmer höher erscheinen.

Boho

Farbenfrohe Kissen und Fransendecken sind im Design ebenso erlaubt wie Perserteppiche mit orientalischen Mustern. Trotzdem wirkt alles harmonisch. Einzelstücke und kleine Einrichtungsstücke wie ein Sitzhocker erleichtern Ihnen die Einrichtung. Tipp: Wer Tierfiguren aus Holz mag, ist hier genau richtig!

Platz da! Beim Wohnzimmer einrichten kommt es auf die Größe an

Im Wohnzimmer verbringen Sie die meiste Zeit des Tages. Hier kommt die Familie zusammen. Und die braucht Platz. Sie haben nur wenige Quadratmeter zur Verfügung? Kein Problem: Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein kleines Wohnzimmer praktisch und gleichzeitig kreativ ausstatten.

 

WohnzimmergrößeDie passenden FarbenDie passende Einrichtung
KleinSanfte, zurückhaltende Töne wie Weiß, Creme oder Beige machen den Raum heller. Wenn möglich Ton in Ton gestalten und dekorieren.Faustregel: Kleine Möbel in ein kleines Wohnzimmer! Wenn Sie bereits eine Sofalandschaft besitzen, sollte die offene Seite zu sehen sein. Möbel mit schlanker Silhouette und hohe Regale wählen. Zudem luftige Draht- oder Rattan-Stühle – und wenige Bilder.
MittelDunklere und erdige Farben sind in Maßen möglich. Ansonsten haben Sie die spannende Wahl.Wohnzimmer einrichten leicht gemacht: Eine Wohnwand bietet viel Stauraum, auch zwei gegenüberliegende Sofas machen sich gut. Eine Hausbar kann als Blickfang fungieren.
GroßGroße Räume vertragen einen flexiblen Mustermix an Farben und Deko. Besser allerdings: Die Dekoration in einer Farbfamilie oder Material halten und ein kreatives Gesamtthema wählen – wie etwa „Stein-Optik“.Alles darf XXL sein: Sofas, Sessel, Tisch, Leuchten, Ihr „echter“ Picasso an der Wand. Aber damit es nicht kalt, unruhig und willkürlich wirkt: Unkonventionelle Wohnzonen schaffen und mithilfe unterschiedlicher Teppiche, Bodenbeläge oder Sitzgruppen optisch trennen.

 

Wohnzimmer-Arten: Gestalten Sie praktisch und individuell!

Die Wohnzimmereinrichtung sollte ein Vorzeigeraum, aber vor allem praktisch und wohnlich für alle Familienmitglieder sein. Die Einrichtung variiert je nach Wohnzimmer-Art. Mit den richtigen Möbeln und Deko-Artikeln gestalten Sie ohne großen Aufwand Ihren neuen Komfortbereich. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

So fühlt sich die ganze Familie im Wohnzimmer wohl

Im Herzen des Hauses sollen sich alle Familienmitglieder sicher und geborgen fühlen, also auch Ihre Vierbeiner. Bei einem Wohnzimmer mit Haustier gibt es einiges zu beachten:

  • Prüfen Sie, ob alle Zimmerpflanzen für Ihre Hunde oder Katzen ungefährlich sind. Unser Tipp: Mit Katzengras sind Sie auf der sicheren Seite – und Ihre Stubentiger werden Sie lieben.
  • Verwahren Sie die Gießkanne mit Düngerresten an einem sicheren Ort und verzichten Sie besser auf kleinteilige Dekoration – zumindest in Bodennähe.
  • Außerdem wichtig: Möbel und Teppiche sondern teils gefährliche Stoffe ab. Verwenden Sie deshalb möglichst schadstofffreie Materialien, beispielsweise Möbel aus Massivholz.
Wohnzimmer tierfreundlich einrichten
Wohnzimmer kinderfreundlich einrichten

Da Kinder oftmals alle Räume für sich beanspruchen, haben wir praktische Anregungen für Sie und Ihr neues Wohnzimmer mit Spielecke:

  • Denken Sie beim Kauf der Wohnzimmereinrichtung unbedingt an abgerundete Kanten und gepolsterte Bänke. Damit Ihr Nachwuchs gefahrlos herumtollen kann.
  • Wohnzimmertische wachsen durch eine Anlageplatte zur Spielwiese.
  • Sitzsäcke sind für Groß und Klein bequem – und passen auch in ein kleines Wohnzimmer.
  • Schiebetüren, die mit Tafellack gestrichen sind, verwandeln den Schrank in eine Malstation.
  • Spielsachen verstauen Sie prima in einem Couchtisch mit abnehmbarer Platte. So sind die Bauklötze schnell versteckt.

Und ein Einrichtungstipp zum Schluss: Rahmen Sie die selbst gemalten Bilder Ihrer Kleinen. Ins rechte Licht gesetzt, wirkt „kleine“ Kunst plötzlich ganz groß.

Ganz großes Kino: filmreife Wohnzimmereinrichtung für echte Hollywood-Fans

Wohnzimmer einrichten goes Hollywood. Die wenigsten Filmfans haben Platz, zu Hause das Raumschiff Enterprise in Originalgröße nachzubauen. Deshalb besser auf einen gemütlichen Kino-Sessel setzen. Da schmeckt das selbst gemachte Popcorn doppelt so gut. Wenn Sie Ihr Wohnzimmer in ein Heimkino verwandeln wollen, sind eine gute Soundanlage, ein großer Flachbildschirm oder ein Beamer unverzichtbar.

Hollywoodreif ist auch eine extravagante und beleuchtete Vitrine. Darin kommen Ihre Film-Requisiten wie der Nachbau des Eisernen Throns oder Harry Potters Zauberstab richtig zur Geltung. Die DVD-Sammlung in stehenden oder hängenden Regalen komplettieren das private Set und bringen Ihnen typisches Kino-Feeling nach Hause – Film ab.

Wohnzimmer als Heimkino einrichten

Grau ohne TV? Viele bunte Ideen für Ihr fernsehfreies Wohnzimmer

Wohnzimmer ohne Fernseher einrichten

 

Ein Wohnzimmer ohne Fernseher bietet Platz für viele elegante Einrichtungsideen. Wir zeigen Ihnen, wie glänzend sich ein Raum ohne TV-Gerät präsentiert.

Gruppieren Sie beispielsweise Ihre bequeme Sofalandschaft um. Der Blick konzentriert sich dann auf die Fensterfront oder den Kamin. Auch die Sitzgruppe lässt sich ohne Fernseher viel lockerer anordnen. Es steht also nicht mehr das TV-Gerät im Mittelpunkt, sondern der elegante Couchtisch. Vorteil: Neue Freiräume! Den freien Platz nehmen zum Beispiel ein imposantes Wandbild oder ein modisches Lowboard mit dezenter Dekoration ein.

Stellen Sie sich Ihr Traumwohnzimmer im SEGMÜLLER Onlineshop zusammen:

Wohnzimmer einrichten: Die besten Tipps im Überblick

  • Werden Sie kreativ und nutzen Sie Schrägen und Nischen mit Regalen auf Rollen aus.
  • Bei der Farbwahl liegen Sie mit Pastelltönen immer richtig.
  • Mindestens drei Lichtquellen auf 20 Quadratmetern sorgen für die perfekte Beleuchtung.
  • Drei bis fünf Kissen als Deko reichen aus.
  • Nicht alle Möbel an die Wand stellen: Raumteiler sind Ihre Wunderwaffe.
  • Kleine Möbel in eine kleine Wohnung. Und hohe Regale und luftige Stühle schaffen Platz.
  • Ihre Kinder freuen sich über Sitzsäcke im Wohnzimmer als Spielecke.
  • Verwenden Sie große Teppiche und viele Bilder.
  • Ein extravaganter Kino-Sessel ist für Filmfans ein Muss.

Ob Shabby Chic oder minimalistischer Stil: Alles ist erlaubt. Nehmen Sie unsere kleinen Anregungen als Inspiration für Ihre ganz persönliche Wohnzimmereinrichtung. Denn am Ende zählt nur Ihre Meinung. Unser Tipp: Seien Sie neugierig und auch mal mutig. Ein Wohnzimmer einzurichten macht Spaß! Haben Sie Fragen oder möchten Sie noch mehr wissen? Schauen Sie einfach in einer unserer Filialen vorbei. Unsere Wohnzimmer-Experten beraten Sie gerne.

Nach oben