Wohnzimmer ohne Fernseher
Wohnzimmer ohne Fernseher

Immer mehr Menschen verzichten auf ein TV-Gerät. Falls auch Sie Serien bevorzugt auf einem mobilen Gerät verfolgen, Ihre Zeit lieber in andere Dinge investieren oder Ihr Wohnzimmer nicht von einem großen schwarzen Bildschirm abhängig machen wollen, könnte dieser Artikel interessant für Sie sein. Ein Wohnzimmer ohne Fernseher bietet tolle Möglichkeiten, Ihren wichtigsten Raum neu einzurichten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause elegant und geräumig arrangieren können – und wie viel Spaß das macht. Kommen Sie mit auf die Reise!

Wohnzimmer ohne TV: So ordnen Sie die Möbel richtig an

Ein Wohnzimmer ohne Fernseher ist eine spannende Herausforderung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Lieblingsraum neu einrichten – und wie Sie Ihre Möbel in einem Wohnzimmer ohne TV attraktiv anordnen können.

Neuer Blickfang im Wohnzimmer - ganz ohne TV

Sie möchten Ihr Sofa und Ihre Sessel weiterhin halbrund anordnen? Auch ohne Fernseher sieht das gemütlich aus. Der Vorteil: Der Blick ist nun frei auf ein schlichtes Side- oder Lowboard. Oberhalb des modernen Möbelstücks haben Sie ebenfalls Platz. Unser Tipp: Hängen Sie einen kleinen, elektrischen Kamin auf. Die Wärme und das Flackern der künstlichen Flammen strahlen Ruhe aus. So wird aus Ihrem Wohnzimmer ruckzuck ein Ort, an dem Sie sich geborgen fühlen.

Wenn Sie Ihre Sofalandschaft in Zukunft zur Fensterfront ausrichten, werden Sie den Fernseher nicht vermissen. Der Raum wirkt nun größer und einladender für Sie und Ihre Gäste. In einem Wohnzimmer mit Dachschräge bietet es sich an, die Couch gegenüber der Fenster aufzustellen. So genießen Sie den außergewöhnlichen Blick auf die Architektur – und in den strahlend blauen Himmel.

Ein Ecksofa stellen Sie am besten in einer Ecke des Raumes auf, platzieren einen runden Couchtisch davor und betonen die Sitzecke optisch mit einem Teppich. Die perfekte Konstellation zum Träumen und Relaxen.

So bestimmt Ihre Sitzgruppe den neuen Wohnzimmermittelpunkt

Ohne einen Fernseher haben Sie völlig neue Möglichkeiten, Ihr Sofa und Ihre Sessel zu platzieren. Unsere Idee: Bilden Sie doch mit Ihren Möbeln einen Kreis – mit einem Couchtisch als Mittelpunkt. Mit dieser modernen Aufteilung wirkt Ihr neues Wohnzimmer geräumiger – und Sie gewinnen beim Entspannen auf dem Sofa mehr Beinfreiheit.

Sie haben einen Panorama-Kamin? Wunderbar – stellen Sie Ihre Sitzgruppe doch in U-Form um den Kamin herum. Das garantiert gemütliche Unterhaltungen mit Ihren Liebsten und schöne Abende – auch ohne TV-Serien.

Freiräume: So schaffen Sie mehr Platz

Schätzen Sie gute Gespräche? Dann wird Ihnen dieser innovative Vorschlag gefallen. Um einen Sitzbereich ohne TV-Gerät harmonisch zu gestalten, stellen Sie zwei Sofas gegenüber auf. Auf diese Weise erhalten Sie mehr Sitzplätze – und einen Ort, wo Sie sich nach Herzenslust unterhalten können. Die Wände sind zudem frei für großformatige Bilder.

Eine weitere kreative Lösung ist es, Sofa und Wohnzimmer-Wohnwand optisch zu trennen: Stellen Sie Ihre Couch im rechten Winkel zu einem Lowboard im Schwebe-Design. Mit diesem Ansatz erschaffen Sie auch in kleinen Wohnzimmern zwei eigene, luftige Bereiche. Pluspunkt: Das Lowboard bietet viel Stauraum. Hier verstecken Sie elegant Ihre Brettspiele, Weingläser oder Bücher.

Neue Möglichkeiten: So organisieren Sie offene Räume um

Wenn Sie ein offenes Wohnzimmer ohne Fernseher einrichten, können Sie die Sitzgruppe variieren. Stellen Sie diese in Richtung Küche oder Arbeitsbereich auf. So entsteht viel Platz – zum Beispiel für ein Wohnzimmer mit Spielecke. Und Sie haben Ihre Liebsten beim Basteln und Malen immer im Blick.

Es geht natürlich auch anders herum: Verwenden Sie Ihr Sofa als schicken Raumteiler, um Ihre Wohnareale dezent zu trennen.

Schöner als jeder Liebesroman: Richten Sie sich Ihre eigene Bibliothek ein

 

Leseratten werden diese Chance lieben: Durch den fehlenden Fernseher ist im Wohnzimmer Platz und Stauraum für schöne Bücherregale, eine imposante Bücherwand oder sogar eine eigene kleine Bibliothek. Worauf warten Sie noch?

Sie haben die Wahl: Welche Dekoration bietet sich an

Ein Wohnzimmer ohne TV-Gerät bietet ungeahnte Möglichkeiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die freie Fläche mit interessanten Accessoires füllen und Ihren Raum zauberhaft dekorieren.

  • Das Side- oder Lowboard dient als neue Ablage für hübsche Dekorationen: Schmücken Sie Ihre moderne Wohnwand mit großen Pflanzen, schmalen Vasen, Kerzen, dezenten Leuchten oder Ihren gestapelten Lieblingsbüchern. Besonders schön wirken stehende Bilderrahmen mit den Fotos Ihrer Familie. So rücken Sie mit wenigen Handgriffen in den Mittelpunkt, was Ihnen wichtig ist.
  • Wenn Sie Accessoires in ungerader Zahl anordnen, hinterlässt das viel mehr Eindruck. Denn drei zusammengestellte Vasen wirken auf den Betrachter interessanter als zwei oder vier.
  • Mit einem großen Bild oder einer Bildergalerie füllen Sie wunderbar die Fläche, die ein fehlendes TV-Gerät bietet. So schaffen Sie Ihrem Gemälde den Platz, den das Kunstwerk verdient. Und Ihre Besucher können den Blick darauf wunderbar genießen.
  • Sie teilen sich Ihr Wohnzimmer mit einem Haustier? Mit einem eindrucksvollen Kratzbaum bis zur Decke als neuen Blickfang sind Sie für Ihre kuscheligen Samtpfoten der neue Star. Ebenfalls ein echter Hingucker: ein Aquarium auf dem Sideboard. Beobachten Sie die Fische – das tut der Seele gut und beruhigt.
  • Wählen Sie Kerzen und Kissen farblich passend zu Sesseln oder Stühlen aus. So setzen Sie Akzente.
  • Unser Tipp: Mit ein paar Sitzkissen und Büchern verwandeln Sie Ihr Lowboard im Handumdrehen in eine verspielte Leseecke. Ihren Mußestunden mit einem faszinierenden Roman steht nichts mehr im Weg.

Grau ohne TV? So setzen Sie Ihr Wohnzimmer ins rechte Licht

Damit Ihr Wohnzimmer ohne Fernseher zu Ihrem Lieblingszimmer wird, haben wir einige Ideen für Ihre Beleuchtung zusammengestellt. Egal welche Leuchtenart – wir empfehlen Ihnen Lampen in der LED-Version. Sie halten länger und brauchen weniger Strom als Energiesparlampen.

Diese verschiedenen Leuchten-Typen lassen Ihr Zuhause strahlen:

Leuchten-TypWirkungSchlau für Wohnzimmer ohne TV?
StehlampeBegrenzte, indirekte BeleuchtungHöhenverstellbare Modelle sind die richtige Wahl. Sie sind flexibel – und machen den Raum behaglich.
PendelleuchtePunktuelles LichtSie beleuchten perfekt Ihr Side- oder Lowboard. Tipp: Je niedriger sie hängen, desto gemütlicher wird es.
DeckenleuchteGleichmäßige, direkte AusleuchtungNur in Verbindung mit anderen Leuchten-Typen. Sonst wirkt Ihr Zimmer zu kühl.
WandleuchteIndirektes Licht, Reflexion von Wand oder DeckeSchwenkbare und dimmbare Modelle eignen sich prima für den Bereich um Ihre Sofalandschaft.

 

Welche Farben eignen sich für ein Wohnzimmer ohne TV?

Bei Ihrer Wohnzimmer-Art ohne Fernseher können Sie bewusst neue Akzente setzen. Durch helle Farben an der Wand, kombiniert mit etwas dunkleren Grautönen an der Decke, schaffen Sie ein modernes Wohnzimmer. Oder Sie streichen – mit der Grundfarbe Grau – die begrenzte Fläche, an der zuvor der Fernseher hing, einfach in Weiß. Ergebnis? Eine Akzentwand, die Ihr neues Zimmer stilvoll und gemütlich zugleich wirken lässt. Sie erzielen diesen außergewöhnlichen Effekt auch mit Tapeten – ein vertikales Streifenmuster erzeugt Höhe, ein horizontales Breite.

 

Sie wollen etwas mehr wagen? Trauen Sie sich doch, einen warmen Farbton in Orange als Akzentfarbe zu verwenden. Unser Tipp: Streichen Sie die Kaminwand oder eine begrenzte Fläche in Orange – als neuer Mittelpunkt Ihres in Weiß gehaltenen Wohnzimmers. Und hängen Sie dazu ein orangefarbenes Bild an die gegenüberliegende Wand. Der „Farbtupfer“ wird Sie begeistern. Wer die Frühlingsfrische in sein Wohnzimmer holen will, sollte auf die Farbkombination Orange und Grün vertrauen.

 

Eine sommerliche Atmosphäre zaubern Sie, wenn Sie die Decke in hellblauen und Ihre Türen in marineblauen Farben gestalten. Und fröhliche Stimmung kommt auf, wenn Sie eine Wand, die bisher vom TV-Gerät beansprucht wurde, in kräftigem Gelb streichen – und davor Möbel in Grautönen platzieren. Die Farbe Gelb kann dann in einigen Deko-Elementen wie Kissen oder Vasen – zum Beispiel gefüllt mit gelben Zitronen – aufgegriffen werden.

 

Generell sind das die wichtigsten Regeln: Ist Ihr Wohnzimmer geräumig, darf die Farbe einer Wand dunkel sein – wie etwa Petrolblau, Schokoladenbraun oder Weinrot. Bei kleineren Räumen streichen Sie das Zimmer besser in hellen Farben wie Gelb oder Rosa.

Wohnzimmer ohne Fernseher: Unsere besten Tipps im Überblick

Ein fernsehfreies Wohnzimmer bietet viele neue Gestaltungsmöglichkeiten – seien Sie innovativ! Rücken Sie Ihre Sitzgruppe in den Mittelpunkt, ordnen Sie sie in U-Form oder im Kreis an – oder richten Sie sie zur Fensterfront aus. Sie können auch einen Kamin oder eine Bücherwand zu Ihrem neuen, spannenden Blickfang machen. Verwandeln Sie darüber hinaus Ihr Lowboard durch schöne Accessoires und Dekorationen wie Vasen, Kerzen oder Bücher in den Hingucker Ihres Zimmers – oder in eine gemütliche Leseecke.

Die freie Fläche, die Ihr TV-Gerät an der Wand hinterlässt, nimmt ein großes Gemälde oder eine Bildergalerie mit Fotos Ihrer Liebsten ein. Niedrig gehängte Pendelleuchten über dem Sideboard machen Ihren Raum zudem behaglich. Sorgen Sie außerdem durch Akzentwände, ruhig in kräftigen Farben, für bunte „Farbtupfer“ in Ihrem neuen Wohnzimmer.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr wissen? Schauen Sie einfach in einer unserer Filialen vorbei. Unsere Wohnzimmer-Experten beraten Sie gerne.

Nach oben