Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Alles zum Segmüller Tiefpreis Trusted Shops zertifiziert

Osterdeko
Osterdeko
Osterdeko

Bunte Festtafeln, raffiniert bemalte Ostereier und traumhafte Deko-Artikel für drinnen und draußen: Ostern steht für Einrichtungsideen, die Lust auf Frühling machen! Wir haben tolle Tipps für Ihre Oster-Deko zusammengestellt – von traditionell bis ganz modern.

Fröhliche Farben für eine traumhaft schöne Oster-Deko

Ostern ist vor allem eins: farbenfroh! Die traditionellen, christlichen Osterfarben sind:

  • Grün versinnbildlicht die Hoffnung und ist ein Zeichen für das Leben.
  • Rot repräsentiert das Blut und ist das Symbol für Liebe und Leiden.
  • Lila steht für die Besinnung und stellt Buße, Veränderung und Tod dar.
  • Weiß symbolisiert das Licht und bedeutet Reinheit und Gnade Gottes.

Immer richtig liegen Sie aber auch mit zarten Pastelltönen. Mintgrün, Rosa, oder Hellblau – erlaubt ist, was gefällt. 

Deko-Ideen für jeden Einrichtungsstil

Mit Pastellfarben, ein paar Weidekränzchen und einem Hauch Grün zieht ein skandinavisches Oster-Feeling bei Ihnen ein. Arrangieren Sie die Oster-Deko am besten auf Fensterbrettern, Regalen oder kleinen Beistelltischen. Besonders passend zu Scandi sind dezente Kränze oder große Vasen mit ein paar weißen Tulpen. Das wirkt schlicht und zugleich stilvoll.

Die moderne Landhauseinrichtung glänzt durch natürliche Elemente wie Äste und Zweige. Durch kräftig bemalte Ostereier setzen Sie farbenfrohe Akzente. Unauffälliges Creme, Hellbraun und Grün passen dagegen grandios zum Shabby Chic-Einrichtungsstil.

Wichtig bei der Oster-Deko für draußen: Sie sollte Wind und Wetter trotzen. Mit handgebundenen Kränzen, frühlingshaften Blumen oder selbst gebastelter Osterhasen-Deko setzen Sie Ihr Heim in Szene. Lampions in Eierform sorgen abends für ein gemütliches Ambiente.

Tipps zur Osterdeko für Ihren individuellen Einrichtungsstil

Ostertisch-Deko für den Sonntagsbrunch

Natur ist angesagt: In der frühlingshaften Osterzeit schmücken Blumen und natürliche Materialien Ihre Tisch-Deko. Platzieren Sie zum Beispiel einen großen Osterstrauß in der Mitte des Tisches oder Sie setzen auf viele, kleine Vasen, in die Sie jeweils nur ein bis zwei einzelne Ranunkeln oder Narzissen stecken. Auch Zweige, geschmückt mit süßen Anhängern, sorgen für einen tollen Blickfang.

Niedliche Ostertischkärtchen aus Holz, selbst gebackene Osterhasen-Kekse oder bunte Osternester aus Stroh verleihen Ihrer Festtafel den nötigen Pepp. Überladen Sie den Tisch aber nicht – damit noch genügend Platz für viele Leckereien bleibt.

Leinentischdecken in Weiß oder zarten Pastelltönen und dazu passende Servietten sind ein hübscher Kontrast zu Ihrer natürlichen Ostertisch-Deko. Durch ein edles Festtagsgeschirr aus Silber runden Sie Ihre Tisch-Deko perfekt ab. 

Dekorieren bis der Hase kommt. Aber wann eigentlich?

Ab wann Sie Ihr Heim fit für Ostern machen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Frische Blumen können Ihren Esstisch gerne schon zum Frühlingsbeginn verzieren. Ostereier-Deko und Osterhasen ziehen dann zur Osterzeit ein.

Übrigens: Ihre Oster-Deko darf nach den Feiertagen ruhig noch etwas stehen bleiben. Und zwar ganze 50 Tage! Die Osterzeit dauert nämlich eigentlich bis zum Pfingstfest.

Moderne Oster-Deko – Alternativen zu Osterhase und Ei

Interpretieren Sie österliche Wohnideen dieses Jahr doch einmal völlig neu – und setzen Sie auf den Monochrom-Look. Wie wäre es zum Beispiel mit modernen Tischläufern, Telleruntersetzern oder Serviettenringen nur in Schwarz und Weiß? Oster-Accessoires mit Punkten und Streifen sind mit einem schwarzen Edding schnell selbst gemacht – oder Sie kaufen diese einfach ganz bequem.

Und wer sagt eigentlich, dass Osterhasen immer aus Schokolade sein müssen. Falten Sie doch einfach aus den Servietten ein paar süße Osterhasen im Origami-Stil. Damit sorgen Sie garantiert für einen Wow-Effekt bei Ihren Gästen. Jetzt kann Ostern kommen!

Moderne Osterdeko im Monochrom-Look
Nach oben