Tischdeko zu Weihnachten
Tischdeko zu Weihnachten

Tischdeko zu Weihnachten: mit diesen raffinierten Deko-Ideen gestalten Sie die perfekte Festtafel für Ihr Zuhause. Schließlich schmeckt der saftige Gänsebraten an einem stilsicher gedeckten und elegant geschmückten Tisch noch besser. Entdecken Sie Farben, Accessoires und Co. für jeden Geschmack!

 

Das Tischgedeck: Von elegant bis minimalistisch

Das Tischgedeck ist die Basis Ihrer Festtafel. Schließlich machen hochwertige Teller, Besteck und Gläser optisch viel her – und stilvolles Essen überhaupt erst möglich. Doch welche Elemente gehören Heiligabend auf den Esstisch?

Das Fundament: Die richtige Tischdecke

Sie greifen an Heiligabend zur Papierdecke? Für das festliche Schlemmen im Kreis Ihrer Liebsten lohnt sich definitiv die Investition in die Stoff-Variante. Immerhin hält eine schwere Baumwolldecke viele Jahre und wertet jeden Esstisch auf.

 

Die weiße Variante aus Baumwolle gilt dabei als zeitloser Klassiker, der je nach Tischdeko mal minimalistisch und mal glamourös wirkt. Der feine Glanz einer echten Damastdecke eignet sich wiederum ideal für eine maximal prunkvolle Weihnachtsdeko.

 

Perfekt für einen rustikal gemütlichen Tisch im Landhaus-Stil: Tischdecken aus farbigem Leinen. Mit Läufern und Platzsets in Kontrastfarben wirkt jede Tischdecke noch eleganter.

Glänzende Hingucker: Das passende Geschirr

Von Omas teuren Kristalltellern schmeckt das selbstgemachte Zimt-Parfait gleich noch süßer, oder? Soviel ist klar: Das Geschirr setzt den Rahmen für weihnachtliche Genüsse. Hier gilt: Schüsseln, Teller und Gläser aus Glas wirken schick und verströmen gleichzeitig beschauliches Vintage-Flair. Klassisches Silberbesteck passt hierzu ideal.

Eine puristische Linie ziehen Sie auf Ihrer Festtafel wiederum mit Geschirr aus rustikalem Steingut oder weißem Porzellan. Bezaubernd dazu: das warme Funkeln von Kupfer- oder Messingbesteck.

Das Detail für formvollendeten Genuss: Die Serviette

Zu Weihnachten ist die Serviette definitiv ein Muss. Das Stofftuch komplettiert jedes festliche Tischgedeck. Hier gilt: Baumwoll-Servietten in Weiß oder Creme eignen sich für jeden Stil. Farbige Leinenservietten wirken dagegen verspielt und setzen moderne Akzente. Mit einem selbstgemachten Ring aus Geschenkband oder Lurexgarn wirkt jede Serviette noch kostbarer.   

Weihnachtliche Accessoires: Do´s und Dont´s

Weihnachtliche Accessoires vervollständigen Ihren Festtisch und setzen spannende Akzente – vorausgesetzt Sie wählen passende Elemente.

 

Ein zeitloses Do in diesem Bereich sind charmante Figuren aus Steingut, Holz oder Keramik. Aufwendig verzierte Engel, Schneemänner, Wichtel und Weihnachtsmänner ergänzen eine klassisch gedeckte Tafel perfekt und erzählen gleichzeitig die Geschichte rund ums Fest. Süße Tier-Figuren wie Eichhörnchen und Eulen verwandeln Ihren Esstisch in einen verwunschenen Märchenwald.

 

Ein weiteres Do im Bereich Weihnachtstischdeko: kleine Geschenke. Ein neben jedem Teller platziertes Einmachglas voller selbst gebackener Kekse erfreut jede anwesende Naschkatze. Etwas kalorienärmer, aber nicht weniger charmant sind liebevoll beschriftete Kärtchen mit persönlichen Weihnachtswünschen für jeden Gast. 

Und dekorative Dont´s? Tatsächlich sind Ihnen heute in puncto weihnachtliche Tischdeko kaum gestalterische Grenzen gesetzt. Ein No-Go der besinnlichen Saison ist allerdings ein zu voll gestellter Tisch. Schließlich reduzieren zu viele Porzellanengel die Bewegungsfreiheit Ihrer Gäste. Ebenfalls schwierig: Flaschen auf dem Tisch. Die Gefäße stören das festliche Bild und können außerdem leicht umgestoßen werden. Perfekte Gastgeber lagern den geöffneten Weißwein daher in der Küche. 

Tischdekoration zu Weihnachten: Die schönsten Farbkombinationen

Mondän und modern: Weiß und blau

Ein weißes Tischtuch kreiert in Kombination mit veilchenblauen Deko-Elementen einen modernen Esstisch voll unaufgeregtem Glamour.

Das Geheimnis dieser Wirkung: Weiß ist die Farbe frisch gefallenen Schnees. Blau wiederum steht für klirrendes Eis. Die Verschmelzung dieser Nuancen schafft demnach ein Bild, einer so ruhigen wie eleganten Winterlandschaft

Verspielt und jung: Blau und grün

Passt die blaue Tischdecke wirklich zum tannengrünen Porzellangeschirr? Aber ja. Der frostige Ton und die Farbe der Hoffnung ergeben ein verspieltes und gleichzeitig schickes Duo, das Aufsehen erregt. Warmer Kerzenschein rundet die kühlen Farben optimal ab. 

Gemütlich und klassisch: Rot und Gold 

Ein rotes Tischtuch und goldene Kerzenhalter: diese Farbkombination ist der ultimative Weihnachtsklassiker – und das aus gutem Grund.

 

Schließlich wirkt die Farbe der Liebe immer majestätisch und passt damit optimal zu kostbarem Gold. Das ewige Duo verströmt Prunk, wirkt aber gleichzeitig warm und gemütlich.  

 

Auch beliebt: Klassisches Rot mit dunklem Grün. Diese Kombination sorgt nicht nur am Tannenbaum für ein harmonisches Gesamtbild, auch als Tischdeko macht sie sich hervorragend. Servietten in Rottönen in Verbindung mit frischen Zweigen und kleinen Holzgegenständen verleihen Ihrer weihnachtlichen Tischdeko einen traditionellen Look.

Warme Lichter schaffen eine feierliche Atmosphäre

Ob im weihnachtlichen Ess- oder Wohnzimmer: Der goldene Schein sanft flackender Kerzen schafft im Handumdrehen eine feierliche Stimmung. Ein besonders prächtiges Bild kreiert dabei die Kombination von kleinen Teelichtern und hohen Stumpen- und Stabkerzen.

Denn das warme Licht schmückt Ihre Festtafel so in unterschiedlichen Höhen und lässt auf diese Weise absolut jede Ecke Ihres Tisches funkeln. Das Ergebnis ist eine unvergleichlich reiche Kulisse. Dabei ist es ganz gleich, ob Sie es daheim minimalistisch, rustikal oder verspielt mögen. Diese Deko-Elemente passen auf jede Festtafel.

Falls am Tisch aber auch junge Genießer sitzen, empfehlen sich Lichterketten oder LED-Kerzen. Die elektronischen Alternativen bewahren kleine Kinderhände vor schmerzenden Verbrennungen und schützen Ihren Tisch außerdem vor eventuellen Wachsflecken.

Besondere Dekostücke: Diese Hingucker bringen Pep auf den Tisch

Tannenzapfen, Zweige und Co.: Deko aus der Natur

Aus dem Wald auf den Tisch: mit selbst gesammelten und lose auf dem Tisch verstreuten Tannenzapfen kreieren Sie an Weihnachten Deko mit einer zauberhaft warmen Note.

Weitere weihnachtliche Naturmaterialien, die sich für selbst gemachte Deko eignen, sind Zweige, Holzscheiben und Walnüsse. Magisch: frische Fichten- und Kiefernzapfen gehen im Warmen auf und knistern dabei leise.

Festliches Grün: Miniatur-Tannenbäume und Kränze

Ein reich geschmückter Miniatur-Tannenbaum zieht alle Blicke auf sich und eignet sich daher als dekoratives Herzstück Ihrer Festtafel.

Ebenso charmant wirkt ein festlicher Kranz. Mit Anissternen gespickt, duftet selbst die Kunststoff-Variante unwiderstehlich weihnachtlich.  

Prächtiger Blickfang: Festliche Blumen

Ein Topf voll weißer Alpenveilchen leuchtet wie frisch gefallener Schnee – und adelt damit jeden Esstisch.

Weitere weihnachtliche Blumen für die Tischdekoration sind Weiße Anemonen und Tulpen, Schneeglöckchen, Disteln und rote Amaryllis.

 

Magnetisch funkelnd: Bunte Glaskugeln

Glaskugeln gehören auf den Tannenbaum? Nicht nur. Die filigrane Weihnachtsdekoration peppt nämlich auch Ihren Esstisch auf.

Tipp zum Basteln: Glaskugeln mit Glitzerkleber beschriften und so in kreative Platzschilder umwandeln.

Als Füllung einer dekorativen Glasschale bilden Sie mit Glaskugeln in unterschiedlichen Größen das funkelnde Zentrum Ihrer Festtafel.  

So einfach, so wirkungsvoll: Unsere Weihnachtsdeko-Ideen für Ihre Festtafel

Sie sehen: Der Traum von der perfekten Festtafel ist näher als gedacht. Sie möchten diesen Winter auch den Rest Ihres Zuhauses so stilsicher gestalten? Nichts einfacher als das. Entdecken Sie unsere Tipps für festliche Fensterdeko und stimmungsvollen Christbaum-Schmuck.

Nach oben