Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Trusted Shops zertifiziert Viele Produkte sofort verfügbar

Retro-Wohnzimmer
Retro-Wohnzimmer

Das Retro-Wohnzimmer ist eine Liebeserklärung an die wilden Fünfzigerjahre und die Swinging Sixties. Mit farbenfrohen Mustern und außergewöhnlichen Designs bekommt das Herzstück Ihrer Wohnung nostalgischen Charme.

 

Zu den Produkten

Bunt und neu interpretiert: Der Retro-Stil

Das Hauptmerkmal des Retro-Looks ist, dass er Designs aus den 50ern und 60ern aufleben lässt. Typisch dafür sind weiche, organische Formen sowie ausgestellte Beine bei Tischen, Polstermöbeln oder Kommoden. Farben spielen eine große Rolle: Knallige Töne wie Pink treffen auf Pastell, Tapeten und Kissen sind wild gemustert, Holzmöbel kommen dunkel und erdig daher. Anders als beim Vintage-Stil handelt es sich aber nicht um Einrichtungsstücke, die tatsächlich aus vergangenen Jahrzehnten stammen. Der Retro-Stil lehnt sich lediglich an die alten Designs an – mit neu gefertigten, überaus charmanten Möbeln und Accessoires. Übrigens: Retro-Einrichtung heißt nicht, die Räume in ein Museum zu verwandeln. Vielmehr fangen Sie mit ausgewählten Einzelstücken und nostalgisch wirkender Deko den Charme vergangener Zeiten ein.

Basics: Deko, Tapeten und Accessoires fürs Retro-Wohnzimmer

Wände sprechen beim Retro-Stil Bände, denn die typischen Tapeten der Fünfziger- und Sechzigerjahre sind besonders markant. Muster in Knallfarben oder mit grafischen Elementen verraten sofort: Hier werden frühere Zeiten gefeiert. Wer den Fokus lieber auf Retro-Sessel und andere Möbelstücke legt, streicht die Wände in einem Cremeton, in der Trendfarbe Mintgrün oder in einer anderen Pastellfarbe an. 

 

Zum Fifties- und Sixties-Style passen als Retro-Deko Filmplakate von Hollywood-Klassikern oder Diner-Blechschilder. Vielleicht färben Sie auch einige Familienfotos im farblich ausgeblichenen Sepia-Look ein.

Accessoires aus früheren Zeiten runden jedes Retro-Design ab – das Vintage-Telefon mit Wählscheibe auf dem Beistelltischchen oder das Retro-Radio auf der Kommode. Auch ein Zeitungsständer oder eine kleine Hausbar sorgen für den Charme früherer Zeiten. Ein richtiger Klassiker ist natürlich ein alter Schallplattenspieler und die dazugehörige Plattensammlung. Falls Sie so einen Schatz nicht (mehr) haben, dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Seit einigen Jahren gibt es neue Modelle in altem Look - den ein oder anderen sogar mit USB-Anschluss. 

Als Beleuchtung sind Bogenlampen oder Tischleuchten im Sixties-Style ideal. Einfache, zurückgenommene Modelle lassen Ihre Retro-Einrichtung im besten Licht erscheinen. Vielleicht haben Sie ja auch noch den ein oder anderen alten Lampenschirm, der sich besonders gut auf einem neuen Fuß macht? 

Schmuckstücke: Besondere Möbel

Die richtige Couch ist entscheidend im Retro-Wohnzimmer. Ob amerikanischer Diner-Stil der Fünfzigerjahre oder die weichen, organischen Formen der Sechziger – mit dem Sofa steht und fällt der Look.

 

Ein Nierentisch vor der Couch sorgt für Nostalgie pur. Gemütlich und charmant ist der Ohrensessel im Retro-Look – gestreift, aus Leder oder in knalliger Farbe. Stilecht wird er mit einem kleinen Hocker im selben Muster.

 

Kommoden und Sideboards sind praktisch und sorgen ganz leicht für Retro-Flair. Buche, Kiefer oder Eiche sind typisch für den nostalgischen Stil, ebenso die nach außen zeigenden Möbelbeine.

Die Menge macht‘s: Weniger ist mehr

Der neu aufgelegte Retro-Stil setzt auf Key-Pieces statt auf den Komplettlook. Bei einem farbenfrohen Sofa oder einer auffällig gemusterten Sitzecke bleiben die Wandfarben und die Teppiche dezent, oder auch andersrum. Ein auffälliger Vintage-Teppich passt gut zu schlichten Möbeln im Retro-Stil. Die Nuancen von Sofa und Co. dürfen sich gerne in der Deko wiederfinden.

 

Wer Lust auf Retro und kein Budget für neue Möbel hat, der erzielt mit Deko im Retro Style tolle Effekte: Ein alt wirkender Schlüsselkasten, ein Bild mit einem alten Motorrad oder einer Jukebox verströmen bereits Retro-Charme.

Mixen erlaubt: Mit wem sich Retro verträgt

Shabby-Chic steht für Pastellfarben, Weiß und Verspieltes. Mit seinen sanften, zurückhaltenden Farben hebt er die markanten Einzelstücke und organischen Formen des Retro-Stils hervor. Ein Duo, mit dem Sie nichts falsch machen. Auch sanfte Akzente aus dem Boho-Stil machen sich gut in einem Retro-Wohnzimmer. 

 

Vintage Industrial ahmt das Aussehen alter Fabriken und Industrieanlagen nach. Der Lack darf etwas blättern, Patina ist sogar erwünscht. Das macht ihn zu einer passenden Ergänzung für den Retro-Look.

 

Retro ist nicht gleich Retro – die verschiedenen Dekaden lassen sich aber sehr gut mischen: Der Diner-Stil der Fünfzigerjahre passt wunderbar zu den grafischen Mustern der Siebziger. Auch der Wohntrend Art Déco mit Zwanzigerjahre-Anmutung ergänzt den Retro-Look.

Retro-Wohnzimmer: Gekommen, um zu bleiben

Das Design von gestern ist wieder voll im Trend. Wird das Retro-Wohnzimmer um moderne Highlights ergänzt, entsteht ein zeitloser Wohlfühlort. Wer noch unschlüssig ist, fängt vielleicht erst einmal mit einem Lieblingsstück im Retro-Stil an. Vielleicht wird schon bald aus einem ersten Gefühl die große Liebe – und es kommen immer mehr Nostalgie-Stücke hinzu.

Weitere Produkte für den Retro-Stil für Ihr Zuhause

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Deko im Retro-Style
Deko im Retro-Style
Im Retro-Stil einrichten
Im Retro-Stil einrichten
Vintage Industrial
Vintage Industrial
Nach oben