Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Trusted Shops zertifiziert Viele Produkte sofort verfügbar

Terrasse gestalten

Die Sonne genießen, vom Alltag erholen und die Seele baumeln lassen – klingt in Ihren Ohren wie Urlaub? Ist es auch! Und das Beste: Der perfekte Ort dafür liegt direkt vor Ihrer Haustür. Mit unseren Tipps rund ums Terrasse-Gestalten verwandeln Sie diese in eine Oase der Ruhe und Entspannung.

Morgens draußen einen Kaffee trinken, in der Nachmittagssonne ein Buch lesen oder abends den Grill anschmeißen: Eine eigene Terrasse bringt viele Vorteile mit sich. Gestalten Sie diese ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen und Wünschen – und machen Sie sich das Leben so noch schöner.

So planen Sie Ihre Gartenterrasse

Überlegen Sie sich zunächst, wofür Sie Ihre Terrasse vor allem nutzen wollen: Ist sie eine Spielfläche für Ihre Kids? Sehnen Sie sich nach einer gemütlichen Chill-out-Zone? Oder dient sie Ihnen als erweitertes Wohnzimmer? Ihre Terrassengestaltung hängt nämlich in erster Linie von Ihren Bedürfnissen ab. Eine weitere wichtige Rolle spielt die Ausrichtung Ihrer Terrasse.

Liegt sie zum Beispiel im Süden, ist sie der ideale Platz für Ihren Liegestuhl, da Sie den ganzen Tag Sonne abbekommen. Eine Terrasse, die nach Westen hin ausgerichtet ist, eignet sich dagegen besser für den abendlichen Aperitif. Denn hier spenden die Sonnenstrahlen erst am späten Nachmittag und abends Wärme.

Möbel, Deko & Zubehör für Ihren Garten im SEGMÜLLER Onlineshop

Gartenmöbel-Sets  Loungemöbel  Garten-Stühle  Grills & Zubehör

 

Ihre kleine Terrasse bietet nur wenig Platz? Kein Problem, auch wenige Meter lassen sich stimmungsvoll einrichten. Legen Sie zum Beispiel einen Terrassengarten an. Dabei verzichten Sie auf eine Bepflanzung mit Gras. Stattdessen integrieren Sie die runde oder eckige Fläche gekonnt in eine Umgebung aus Hecken, Blumenbeeten und Pflanzen in großen Blumentöpfen. Für den Bodenbelag wählen Sie zum Beispiel zwischen:

  • Holz: strahlt Wärme aus und braucht einen stabilen Unterbau.
  • Kies: ist äußerst widerstandsfähig und kostengünstig.
  • Naturstein: hält viele Jahre und muss dabei nur wenig gepflegt werden.

Mit Frühlingsbeginn holen Sie Ihre Terrasse erstmal aus dem Winterschlaf! Dazu verpassen Sie ihr eine Grundreinigung. Putzen und pflegen Sie den Terrassenboden, kümmern Sie sich um Ihre Pflanzen und tauschen Sie nicht mehr so ganz fitte aus. Ihre Terrassenmöbel sehen auch sauber nicht mehr so wirklich schön aus? Dann ist es Zeit für neue, modernere Lieblingsstücke.

Möbel für Ihre Terrasse

Besonders stilvoll wirkt es, wenn Sie den Einrichtungsstil Ihres Wohnzimmers auch auf Ihrer Terrasse weiterführen. Ausladende Loungemöbel sorgen dabei für eine Extraportion Gemütlichkeit. Mediterranes Flair erzeugen Sie mit einem einfachen Holztisch und dazu passenden Stühlen – gerne auch in verschiedenen Farben wie Grün, Blau oder Gelb.

Schmiedeeiserne Terrassenmöbel in Weiß mit aufwendigen Verzierungen versprühen einen romantischen Charme. Bei BBQ-Fans dürfen natürlich eine Ecke für den Grill, die passende Beleuchtung und eventuell ein Wärmespender fürs Wintergrillen oder kühlere Sommernächte nicht fehlen.

Die richtige Beleuchtung für Ihre Terrasse

Damit Sie auch nach Sonnenuntergang entspannt draußen sitzen können, brauchen Sie genügend Licht auf Ihrer Terrasse. Mit Außenleuchten an der Wand, Lichtquellen am Boden – die zum Beispiel Ihre Sträucher von unten anstrahlen – und einzelnen Spots schaffen Sie eine angenehme Grundhelligkeit. Lichterketten und bunte Lampions tauchen Ihren Außenbereich zusätzlich in einen sanften Schein. Achten Sie bei Ihrer Terrassenbeleuchtung unbedingt darauf, dass die Leuchtmittel mit der Schutzklasse IP44 gekennzeichnet sind. Das macht sie wetterfest. Für Außenleuchten, die starken Regenfällen ausgesetzt sind, greifen Sie zu IP67. Ebenfalls wichtig: eine sichere Verkabelung, wenn die Lampen Strom benötigen.

Accessoires für mehr Behaglichkeit

Ein Sichtschutz aus Holz oder Pflanzen erhöht Ihre Privatsphäre. So können Ihnen neugierige Nachbarn und Passanten nicht beim Sonnenbaden zuschauen.

Das i-Tüpfelchen auf jeder Terrasse: passende Deko. Farbenfrohe Textilien wie Kissen und Sitzpolster, Tischläufer oder kuschelige Decken verleihen Ihrem Außenbereich den letzten Schliff. Ein stimmungsvolles Ambiente schaffen Sie mit liebevoll verzierten Windlichtern und nostalgischen Retro-Schildern.

Wetterfest: Schutz vor Sonne und Regen

Ein Sonnenschutz sorgt dafür, dass Sie sich auch bei hohen Temperaturen auf Ihrer Terrasse wohlfühlen. Eine Markise, ein Sonnensegel, eine Teilüberdachung der Terrasse oder ein einfacher Sonnenschirm verhindern, dass Sie sich einen Sonnenbrand holen.

Besonders praktisch: ein Sonnenschutz, der Sie gleichzeitig schützt, wenn es regnet. So können Ihre hochwertigen Terrassenmöbel auch bei einem leichten Sommerregen draußen stehen.

Terrasse gestalten: Entspannen vor der Haustür

Mit den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr bis in einen warmen Spätherbst hinein gibt es nichts Schöneres, als draußen zu sitzen. Praktisch, wenn Sie dafür nur aus der Terrassentür treten müssen. Ein einladendes, freundliches und stimmungsvolles Ambiente macht Ihren Außenbereich noch attraktiver. Also, los geht’s! Vielleicht helfen Ihnen beim Umgestalten ja auch unsere Tipps rund um den Balkon weiter.

Nach oben