Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Alles zum SEGMÜLLER Tiefpreis Trusted Shops zertifiziert

Kleines Badezimmer einrichten
Kleines Badezimmer einrichten
Kleines Badezimmer einrichten

Sie haben kaum Platz in Ihrem Badezimmer? Kein Problem! Mit raffinierten Tricks und cleveren Möbeln kreieren Sie ein zauberhaftes Badparadies – auch auf wenigen Quadratmetern. So wird die morgendliche Routine zum täglichen Wohlfühlmoment.

Badezimmer gestalten: Die unerlässlichen Basics

Das Badezimmer ist das Spa in Ihrem Zuhause. Und egal, ob klein oder groß: Es soll gemütlich sein und zum Wohlfühlen und Regenerieren einladen. Auf wenigen Quadratmetern unmöglich? Im Gegenteil. Wellness für Zuhause funktioniert auch auf engem Raum.

Richten Sie Ihr kleines Badezimmer nach dieser Grundlage ein: Zurückhaltend und dezent. Heißt: das Badezimmer nicht überfrachten und auf bunte Farben verzichten. Beides bringt Unruhe in Ihr Bad und lässt es kleiner wirken, als es tatsächlich ist.

Im Umkehrschluss gilt: Ein freier Blick lässt jedes Badezimmer größer wirken. Achten Sie darauf, die Badmöbel clever zu stellen und Badutensilien möglichst hinter Schranktüren zu verstauen. Das sorgt für optische Ruhe – ein wichtiger Faktor bei wenig Platz.

Das Badezimmer mit Naturmaterialien gestalten

Für ein kleines Badezimmer eignen sich vor allem helle natürliche Materialienwie Holz und Stein. Sie vergrößern das Bad optisch und sind wasserresistent. Wer sich mit Naturmaterialien einrichtet, kreiert eine gemütlich-sinnliche Atmosphäre. Ideal ist im Bad Lärchenholz: Es hat eine schöne Farbe und ist von Natur aus wasserabweisend. Buche, Erle, Kiefer, Fichte und Esche eignen sich ebenfalls für Badezimmer. Ein großer Pluspunkt: Sie wirken antibakteriell.

Auch bei der Ausstattung treffen Sie mit natürlichen Materialien und Designs die richtige Wahl. Handtücher aus Baumwolle, Körbchen aus Bast oder geflochtenem Holz und braune oder beigefarbene Sisalteppiche passen hervorragend zum Naturlook Ihres Badezimmers.

Das Bad ins rechte Licht rücken

Ihre Badezimmer-Beleuchtung ist bei wenig Platz besonders wichtig. Wussten Sie, dass eine einzelne Lichtquelle an der Decke das Bad unnötig klein macht und ungemütliche Schatten kreiert? Besser sind mehrere Lichtquellen. Sie lassen das Badezimmer größer erscheinen.

Installieren Sie das Licht an unkonventionellen Orten. Es kann zum Beispiel über dem Waschbecken in Richtung Boden leuchten. Tipp: Mit einer dimmbaren Beleuchtung passen Sie das Badezimmerlicht immer der gewünschten Stimmung an.

Die passende Farbwelt für eine kleine Bad-Oase

Beleuchtung, Textilien, Materialen – diese Komponenten sollten sich nicht nur farblich ergänzen, sondern auch im Gesamtbild Ihres Badezimmers ein einheitliches Farbschema aufweisen. Das lässt Ihr Bad größer und aufgeräumter wirken. Auch hier gilt die klassische Farbenlehre: Das helle oder dunkle Braun von Naturholz besticht in Kombination mit warmen Farben.

Setzen Sie dagegen auf den Look von dunkelgrauem Naturstein, passen eher kalte Farben wie blau und weiß. Auch eine beliebte Farbkombination im Bad: dunkle und graue Töne mit dezent gesetzten weißen Akzenten. Ergibt zusammen einen besonders modernen und minimalistischen Look.

 

Im Idealfall ergänzen sich Ihre Materialien und die Beleuchtung. Wenn Sie viel Naturholz verwenden, empfiehlt sich warmgelbes Licht und Handtücher sowie Teppich in hellen oder dunklen Brauntönen.

Bei Naturstein sind dagegen graue, weiße und blaue Töne perfekt. Damit entsteht ein einheitliches Bild, das Ihr Badezimmer gemütlich, aufgeräumt und deutlich größer macht.

Kleines Badezimmer einrichten: Mit Stauraum für Ordnung sorgen

Ordnung ist in einem kleinen Bad das A und O. Wenige Badezimmermöbel sollten viel Stauraum bieten:

  • Wände und Höhen nutzen, den Boden freihalten – das gilt auch in der Dusche: Hängen Sie so viel wie möglich auf. Bürsten und Waschlappen zum Beispiel an speziellen Vorrichtungen für die Dusche. In modernen Drahtgestellen verschwinden Shampoos, Duschbad und Rasierer.
  • In hübschen Döschen, Boxen oder Körben finden Ihre Kosmetika Platz. Achten Sie hier auf wasserbeständige Materialien.
  • Ihre Wäsche kommt in einen Korb, den sie platzsparend unter dem Waschbecken oder in einer Nische platzieren. Reicht der Platz nicht, kann er auch in einen anderen Raum ausgelagert werden. Oder Sie versuchen es mit einem Wäschekorb-Regal!
  • Handtücher und weitere Badutensilien verstauen Sie in einem schlichten Regal oder Schrank, der sich nahtlos in den Gesamtlook Ihres Badezimmers einfügt. Perfekt sind Regalbretter, die Sie in einer Nische anbringen. Unterschränke fürs Waschbecken oder Waschtische mit offenem oder geschlossenem Stauraum sind ebenfalls ein Hit im kleinen Bad.
  • Der multifunktionale Spiegelschrank bietet nicht nur erheblichen Stauraum, er nimmt an der Wand auch kaum Platz weg und fungiert außerdem als zusätzliche Lichtquelle. Das Beste sind seine Spiegel. Denn die vergrößern automatisch jedes Minibad.
  • Auch Handtuchheizkörper machen sich im kleinen Bad gut. Auf den Wärmespendern sind ihre Handtücher gut sortiert und trocken schnell.

Der letzte Schliff: Mit Badezimmerdeko Akzente setzen

Jedes Badezimmer profitiert von effektvoller Deko. Vor allem Pflanzen peppen kleine Bäder auf. Sie sollten hohe Luftfeuchtigkeit vertragen und nur wenig Tageslicht brauchen. Ideal sind zum Beispiel Orchideen oder die besonders robuste Aloe Vera. Ein Geheimtipp ist die Schusterpalme, die mit wenig Pflege zurechtkommt und bei jeder badezimmertypischen Temperatur gedeiht.

Für Behaglichkeit sorgen Lichterketten und Kerzen. Je nach Geschmack kreieren Sie mit maritimer Deko persönliche Highlights. Strandtruhen in Miniaturform etwa setzen tolle Akzente und lassen gleichzeitig Krimskrams verschwinden.

Mit Raffinesse das kleine Badezimmer einrichten

Schon wenige Veränderungen und Details verwandeln Ihr kleines Badezimmer in ein großes Badparadies. Mit den richtigen Möbeln, einem abgestimmten Farb- und Lichtkonzept sowie der cleveren Nutzung des vorhandenen Platzes erreichen Sie unheimlich viel. Erfüllen Sie sich den Traum einer Wohlfühloase, wenn Sie Ihr Badezimmer einrichten.

Nach oben