Hochwertige Polstermöbel seit 1925 Kompetente Beratung Alles zum SEGMÜLLER Tiefpreis Trusted Shops zertifiziert

Blau und Sand
Blau und Sand
Blau und Sand

Der Mix aus Blau und Sandtönen erinnert an Strand, Wasser und den wolkenlosen Himmel. Ob als ganzheitliches Wohnkonzept oder mit gezielten Farbakzenten: Wir zeigen Ihnen, wie dieses unkomplizierte Duo bei Ihnen einzieht.

Ein perfekter Tag am Meer braucht nicht viel Tamtam. Genauso ist es mit der entspannten Farbkombi aus Blau und Sand. Sie passt am besten zu klarem Design und natürlichen Materialien wie Bast oder Bambus. Deshalb ist das Duo der ideale Partner für den skandinavischen Stil. Seine Erkennungszeichen: Eine helle Holzeinrichtung und schlichte Formen. Außerdem setzt der nordische Look auf Farbtupfer in freundlichen Tönen. Sie erinnern uns daran, dass die Natur mit strahlendem Blau und hellem Sonnenlicht immer noch die schönsten Trends setzt.

Gemütlich: Blau und Sand im Wohnzimmer

Eine Wand in ausdrucksstarkem Azurblau hat einen harmonischen und einladenden Effekt. Je größer der Raum ist, desto dunkler darf das Blau ausfallen. Besonders beruhigend wirkt eine Nuance, die an die Tiefen des Meeres erinnert – nicht umsonst war die Farbpalette „The Sea“ der Pantone Farbtrend im Jahr 2020.

Bei Sandtönen und einer Einrichtung in Naturmaterialien sagen wir: It‘s a Match! Helles Holz und Retro-Elemente bereichern den Raum – beispielsweise in Form von ausgestellten Sofa- oder Tischbeinen. Auch ein Sessel oder ein Beistelltisch aus Bambus sehen prima aus.

Herzstück bei diesem Farbkonzept ist eine schicke Couch. Vor der blauen Wand macht sich ein Modell in Sand toll – in diesem Fall haben kuschelige Plaids und Dekokissen auch einen hellen Ton. Ein Statement setzt ein Sofa in Blau. Teppiche und Wohntextilien sollten dann nicht zu dunkel sein, sonst wird es zu düster. 

Weniger ist mehr: Opulente Accessoires braucht diese Farbkombi nicht. Holzgerahmte Drucke oder Fotografien oder Makramee-Wandschmuck beeindrucken, wenn sie einzeln platziert sind.

Traumhaft schön: Blau und Sand im Schlafzimmer

Helle Blautöne an der Wand wirken beruhigend und lassen uns friedlich schlummern. Schön dazu sind luftige Vorhänge in Sandtönen – auch ein ganz zartes Blau ist erlaubt.

Zu einem Bett aus hellem Holz dürfen die Dekokissen und Bettwäsche in verschiedenen blauen Nuancen strahlen. Nachttische aus Rattan oder Korb ergänzen den Natural Living Style.

Langflorige Teppiche machen Ihr Schlafzimmer gemütlich. Diese spiegeln mit Farben und Mustern die Blau-Sand-Kombi. Auch ein Kunstfell in einem hellen Farbton fügt sich in diesen Look ein.

Als Deko eignet sich eine blauschimmernde Glasvase mit getrocknetem Pampasgras. Kleine Regalbretter aus Naturholz sehen ebenfalls toll aus.

Blau und Sand: Entspannte Vibes im Bad

Fliesen in Blautönen wirken clean und freundlich. Wer keine Runderneuerung geplant hat, muss auf den Frischekick nicht verzichten: Azur, Blaugrau oder Türkis lassen sich gut bei Seifenspendern, Schalen oder Schatullen aufgreifen.

Handtücher und Badvorleger in blauen Nuancen sind ein willkommener Farbtupfer im Bad. Wer mag, kombiniert Blau- und Cremetöne. Auch Duschvorhang und Rollo lassen sich ganz leicht an die Farbwelt anpassen.

Deko mit maritimen Elementen wie Muscheln, Seesternen oder Kieselsteinen machen Lust auf Strand und Meer und zaubern kinderleicht den besonderen Sylt Chic. Pflegeleichte Pflanzen in einem schicken blauen Übertopf laden zum Träumen ein.

Mit Blau und Sand wird die Küche zum Lieblingsort

Herrlich wohnlich ist die Essecke aus hellem Holz mit blauen Stuhlkissen, Tischdecke und Geschirr in Blautönen sowie Mustern oder Streifen auf Tassen. Servietten und Co. runden das Bild ab.

Küchenmöbel und -fronten aus hellem Holz in Kombination mit Weiß verkörpern das zurückhaltende Scandinavian Design. Vorhänge oder Läufer in sattem Blau bilden einen Farbkontrast dazu.

Perfekt für den Sonntagsbrunch: frische Schnittblumen in einfachen, geradlinigen Vasen. Die frischen Brötchen servieren Sie in Brotkörbchen und Tabletts aus Bast oder Schilfgras.

Farbkombinationen für jeden Geschmack: Von edel bis feminin

Die Farbkonzepte in Ihrem Zuhause spiegeln Ihre Persönlichkeit wider. Sie mögen es edel und erwachsen? Dann könnte Ihnen der Trend Grün trifft Rosé gut gefallen. Das zarte Rosa zeigt sich in Verbindung mit dem satten Farbton nämlich so gar nicht mädchenhaft. Falls Sie aber gerade die femininen Nuancen bevorzugen, dann passt Soft Blush zu Ihnen. Der verträumte Look kombiniert Pudertöne mit strahlendem Weiß. Nicht ganz so unschuldig kommen Schwarz und Beige daher: Der Mix aus der kräftigen Nichtfarbe und dem elegantem Cremeton bringt definitiv Glamour in Ihre Räume.

Nach oben