Luxusvilla in den Bergen

 

Grüezi aus der Schweiz! Wir zeigen Ihnen, wie Sie den umwerfenden Schick eines Schweizer Chalets in den Alpen in Ihr Zuhause holen.
Schweizer Wohngefühl
Gemütlichkeit hat in einem Schweizer Chalet höchste Priorität. Und die zaubern Sie sich mit viel Holz, einer kuschligen Polsterlandschaft und so vielen Kissen, wie Sie möchten. Setzen Sie am besten auf einen warmen Eichenton. Er kommt bei schlichten Möbeln mit klaren Formen wunderschön zur Geltung. Ihr Sofa hingegen sollte weiche Formen haben – gern dürfen Sie hier Farbe ins Spiel bringen, zum Beispiel ein typisches Schweizer Rot. Dazu Fellkissen und Plaids aus hochwertigen Materialien. Ein Kunstfell vor Ihrer ganz persönlichen Wohlfühlecke macht den Look eines Schweizer Chalets stimmig.

Romantische Lichtstimmung
Gemütlichkeit hat in einem Schweizer Chalet höchste Priorität. Und die zaubern Sie sich mit viel Holz, einer kuschligen Polsterlandschaft und so vielen Kissen, wie Sie möchten. Setzen Sie am besten auf einen warmen Eichenton. Er kommt bei schlichten Möbeln mit klaren Formen wunderschön zur Geltung. Ihr Sofa hingegen sollte weiche Formen haben – gern dürfen Sie hier Farbe ins Spiel bringen, zum Beispiel ein typisches Schweizer Rot. Dazu Fellkissen und Plaids aus hochwertigen Materialien. Ein Kunstfell vor Ihrer ganz persönlichen Wohlfühlecke macht den Look eines Schweizer Chalets stimmig.

En Guete! – Guten Appetit!
Das himmlisch leckere Käsefondue gilt als Schweizer Nationalgericht und ist vor allem im Winter beliebt. Das berühmte Rezept bereiten Sie wie folgt zu: Knoblauch, Käse, Stärke und Kirschwasser in einen Fonduetopf geben und langsam erhitzen. Auf keinen Fall vergessen: Den Obstler zum Nachtisch. Denn die Schweiz ist eine wahre Hochburg der Brennkunst. Kleine Brennkirschen aus der Mittelschweiz und Williamsbirnen aus dem Wallis sorgen für erstklassige Qualitätsbrände. Auch die Wähe – ein flacher Blechkuchen aus Mürbeteig, süß oder deftig belegt – passt zum gemütlichen Hüttenabend.
Schließen
Loading