Was wäre eine Wohnung ohne Regale?

Vermutlich eine unübersichtliche Landschaft aus Bücherstapeln und all jenen Kleinigkeiten, die einem im Laufe des Lebens so ans Herz wachsen. Zudem sähen viele Räume nicht nur weniger ordentlich, sondern auch richtig langweilig aus. Denn Regale sind nicht nur zuverlässige Ordnungshüter, sondern auch wahre Schmuckstücke. Es gibt sie in schier unzähligen Varianten: Wandregale, Bücherregale, als Raumteiler sowie als CD- und TV-Regale. Mit der herkömmlichen Schrankwand können sie vor allem in Sachen Optik locker mithalten, denn ihre offene Gestaltung bringt viel Leichtigkeit in jedes Wohnambiente.

Wahre Alleskönner

Doch Wandregale können mehr als Stauraum schaffen und gut aussehen. Je nach Ausführung ziehen sie einen Raum in die Breite oder sorgen optisch für mehr Höhe. Bei eher niedrigen Zimmern können langgestreckte Wandregale, die bis unter die Decke reichen, locker ein paar Zentimeter Höhe dazu mogeln. Wandregale bieten zudem eine tolle Bühne für all jene Kleinigkeiten, an denen man sich nie satt sehen kann. Wenn sie liebevoll, wie in einer Ausstellung arrangiert werden, sorgen sie bei Besuchern für großes Staunen. Für Multifunktionszimmer sind Regale perfekte Raumtrenner, die schneller aufgebaut sind als eine zusätzliche Wand. Sie bieten viel kreativen Gestaltungsspielraum; vor allem Pflanzen sehen in den offenen Fächern toll aus und sorgen für einen zusätzlichen Sichtschutz. Auch Einschübe, die ihren Inhalt vor neugierigen Blicken schützen, sehen von beiden Seiten des Regals gut aus. Ein sorgfältig zusammengestellter Mix aus verschiedenen Inhalten gibt Zimmern trotz der offenen Regal-Gestaltung Struktur.

Immer an der Wand lang

Wandregale stehen immer wieder im Fokus großer Möbeldesigner, sie werden ständig neu erfunden. Moderne Designs stellen nicht nur ihren Inhalt, sondern die Entwürfe selbst in den Mittelpunkt. Besonders farbenfrohe Wandboards machen gute Laune und setzen lebendige Kontraste in einem Raum. Mit einem schlichten Modell liegt man natürlich immer richtig. Wer aber mehr Mut hat, hält Ausschau nach einem ausgefallenen Designerstück und inszeniert es vor einer zurückhaltend gestrichenen Wand. Ob Holz, Glas, Kunststoff oder Metall, Regale gibt es für jeden Wohnstil – lassen Sie sich inspirieren!

Regale

Regale

Praktisch und dekorativ: Regale

Geschmackvolle Ordnung: Ob Stand- oder Wand-Regale – im Esszimmer sind die hübschen Stauraumwunder willkommene Ablagefläche für Gläser, Tassen und Co.

173
Kategorie
  1. Möbel
  2. Esszimmer
  3. Regale
  4. Wandboards & -regale
  5. Raumteiler
  6. Regale
Marke
  1. (3)
  2. (6)
  3. (1)
  4. (1)
  5. (12)
  6. (4)
  7. (4)
  8. (3)
  9. (25)
  10. (1)
  11. (8)
  12. (7)
  13. (3)
  14. (2)
  15. (10)
  16. (1)
  17. (3)
  18. (1)
  19. (2)
  20. (4)
  21. (5)
  22. (1)
  23. (3)
  24. (9)
  25. (8)
  26. (1)
  27. (6)
  28. Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Preis
  1. bis
     
Neuheiten & Angebote
  1. (3)
Material
  1. (2)
  2. (1)
  3. (50)
  4. (33)
  5. (53)
  6. (28)
  7. (2)
  8. (1)
  9. (4)
  10. Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Farbe
  1. Akazie
  2. Anthrazit
  3. Beige
  4. Blau
  5. Braun
  6. Buche
  7. Bunt
  8. Chrom
  9. Eiche
  10. Grau
  11. Grün
  12. Kernbuche
  13. Kiefer
  14. Nuss
  15. Rot
  16. Schwarz
  17. Sheesham
  18. Silber
  19. Weiß
Verfügbarkeit
  1. (127)
  2. (50)
Tiefe
  1. bis
     
Breite
  1. bis
     
173 Artikel
Expertentipp
Speisezimmerschränke
Ein schmuck gedeckter Tisch braucht hübsche Basics: Teller und Tassen, Servietten, Tischwäsche ... Aber wohin damit, wenn keine Gäste da sind? Wir geben Tipps.
Jens Hennig
Attraktive Stauraumwunder
Unser Experte Jens Hennig gibt nützliche Tipps zum Thema Esszimmerschränke
Esszimmerschrank, Vitrine
- 1 -
Hübsch präsentiert
Sie haben Großmutters bestes Geschirr geerbt und noch kein Plätzchen dafür gefunden? Ab damit ins Esszimmerregal! Zwischen schlichtem Alltagsgeschirr, das Sie hier aufbewahren, ist es ein wunderbar nostalgischer Hingucker und eine schöne Erinnerung.
offenes Regal, Raumtrenner
- 2 -
Alles muss raus!
Mit der Zeit sammelt sich in offenen Regalen allerlei Nippes an. Da gesellt sich die Küchenschere zur Kleingeldschale, dazwischen liegen Kugelschreiber und Spielzeugautos. Investieren Sie regelmäßig etwas Zeit, um hier auszusortieren, das macht auch den Kopf frei.
Expertentipp
Wohnen im Multifunktionszimmer
Schlafen, arbeiten, entspannen, spielen, essen, kochen... In einem Multifunktionszimmer ist viel los. Da kann man schnell mal im Möbel-, Stil- und Farbchaos versinken. Wie Sie den Überblick behalten, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.
Jens Hennig
Ein Raum - viele Möglichkeiten
Unser Experte Jens Hennig gibt nützliche Tipps zum Thema Multifunktionszimmer
Raumteiler, Regal
- 1 -
Aus Einraum wird mehr Raum
Damit Sie in Ihrem Multifunktionszimmer nicht den Überblick verlieren, ist es wichtig, Bereiche zum Schlafen, Arbeiten, Essen und Entspannen klar voneinander abzugrenzen. Am schnellsten geht das mit offenen Regalen, dekorativen Paravants, praktischen Schiebetüren oder hübschen Vorhängen.
Wohnzimmer, Lowboard
- 2 -
Kleiner Trick, große Wirkung
Auch wenn es paradox klingt: Leicht überdimensionierte Möbel lassen einen kleinen Raum größer erscheinen. Ein sehr hohes Bücherregal zum Beispiel streckt und verleiht Höhe. Wählen Sie bewusst einige wenige Stücke aus, an denen Sie lange Freude haben, und setzen Sie sie gekonnt in Szene.


Schließen
Loading